"geht los! Podajce so na puc"

BistumsJugendWallfahrt am 6./7. Juni


Etwa 500 Jugendliche aus dem gesamten Bistum Dresden-Meißen machen sich am Wochenende nach Pfingsten auf den Weg in die Oberlausitz: Die Bistumsjugendseelsorge lädt zur Jugendwallfahrt nach Rosenthal am 6./7. Juni ein.

Rosenthal/Kamenz, 26.05.2009 (KPI): Etwa 500 Jugendliche aus dem gesamten Bistum Dresden-Meißen machen sich am Wochenende nach Pfingsten auf den Weg in die Oberlausitz: Unter dem Motto "geht los! - Podajce so na puc" lädt die Bistumsjugendseelsorge zur Jugendwallfahrt nach Rosenthal am 6./7. Juni ein. Dabei ist die mehrfache Bedeutung des Titels durchaus gewollt zum einen soll er auffordern, sich auf den Weg zu machen, zum anderen greift er das umgangssprachliche Signal zum Neubeginn ("es geht los") auf.

Am Sonnabend, dem 6. Juni, werden die Jugendlichen nachmittags im Kloster St. Marienstern, Panschwitz-Kuckau, ankommen und in unterschiedlichen Workshopangeboten selbst aktiv werden. Nach der Vesper um 18 Uhr versammeln sich die jungen Menschen im Klosterhof zum gemeinsamen Abendessen, bei dem die mitgebrachten Lebensmittel miteinander geteilt werden. Ab 20 Uhr gibt es dann ein Konzert und ein buntes deutsch-sorbisches Programm. Der Abend schließt mit einem Nachtgebet um 22.30 Uhr.

Nach der Übernachtung in Zelten oder in der Panschwitz-Kuckauer Schule brechen die Jugendlichen am Sonntagmorgen um 8 Uhr vom Kloster aus auf und legen den Weg zur Wallfahrtskirche nach Rosenthal auf verschiedenen Routen zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Auch Bischof Joachim Reinelt wird mit einer der Gruppen nach Rosenthal laufen und dort mit allen zusammen um 11 Uhr den Wallfahrtsgottesdienst feiern.

Bei der Jugendwallfahrt werden die Teilnehmenden auch ein Stück Weltkirche erleben: Die fünf Gäste aus Tansania, die sich zum ökumenischen Fachkräfteaustausch in Sachsen aufhalten (3.-24. Juni), werden ebenfalls in St. Marienstern und Rosenthal dabei sein und am Sonnabend einen Workshop gestalten.

Ein neues Lied zur Wallfahrt

Zur Vorbereitung auf die Jugendwallfahrt hatte sich das Team der Bistumsjugendseelsorge etwas Besonderes einfallen lassen: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren eingeladen, ein Lied zu komponieren, das den Titel der Wallfahrt "geht los!" aufnimmt und mit Aussagen des Apostels Paulus verbindet. Es sollte geeignet sein, auf dieses Jugend-Großereignis einzustimmen, aber auch genügend Ohrwurm-Qualitäten haben, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter zu begleiten. Aus den fünf Einsendungen wählte die Jury der Jugendseelsorge das Lied von Robert Schulze aus Dresden aus. Sein Lied orientiert sich besonders am 12. Kapitel des Römerbriefes und schaut dabei zugleich auf das eigene Leben. Im Vorfeld der Wallfahrt ist es bereits auf der Homepage www.gehtlos.com anzuhören.

Ebenfalls auf dieser Homepage zu finden sind Informationen zur Wallfahrt und Impulse zur eigenen Vorbereitung darauf.


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz