"Investieren Sie in Menschlichkeit"

Frühjahrssammlung der Caritas vom 18. bis 27. April 2009


Zur Frühjahrssammlung der Caritas werden im Bistum Dresden-Meißen vom 18. bis 27. April rund 400 Sammler auf den Straßen unterwegs sein, um Spenden zu erbitten.

Dresden, 16.04.09: Im Bistum Dresden-Meißen werden vom 18. bis 27. April rund 400 Sammler auf den Straßen unterwegs sein, um Spenden zu erbitten. Unter dem Motto „Investieren Sie in Menschlichkeit“ sind die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen und Ostthüringen dazu aufgerufen, soziale Projekte zu unterstützen.

„Es gibt in unserer reichen Gesellschaft immer noch viele Menschen, die mit dem Nötigsten auskommen müssen, die von Arbeitslosigkeit, Krankheit und Behinderung betroffen sind“, so Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich. „Ihnen gilt besonderes unsere finanzielle Unterstützung.“ Bei der Arbeit der Caritas gehe es aber nicht nur um materielle Hilfe, sondern auch darum, Not leidenden Menschen Mut zu machen und sie auf dem Weg in ein menschenwürdiges Leben zu begleiten. Mitzscherlich: „Wir brauchen wieder eine Kultur der Mitmenschlichkeit, in der mir der Nächste nicht egal ist. An einer gerechten Gesellschaft kann jeder mitarbeiten.“ Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche unterhält die Caritas im Bistum Dresden-Meißen rund 200 Dienste und Einrichtungen, in denen Menschen am Rande der Gesellschaft, Familien, allein Erziehende, Alte und Kranke, Mütter in Not, Wohnungslose oder Migranten Hilfe und Rat erfahren. Die Caritas mit ihren Verbänden beschäftigt im Bistum Dresden-Meißen rund 4500 Mitarbeiter und gehört damit zu den größten Arbeitgebern in der Region.

Mit den Spenden aus der Straßensammlung werden vor allem jene Angebote finanziert, die nicht durch öffentliche Gelder gedeckt sind.

Hinweis: Da sich jedes Jahr auch Betrüger auf den Weg machen, weist die Caritas ausdrücklich darauf hin, dass sich die legitimierten Sammler durch einen nummerierten Ausweis oder eine nummerierte Sammelliste ausweisen können. Der Ausweis wird zusammen mit einer verplombten Spendenbüchse ausgegeben, die die gleiche Nummer trägt. Auf der Liste und auch auf dem Ausweis ist eine Telefonnummer angegeben, unter der man sich von der Richtigkeit der Dokumente überzeugen kann.

as

link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz