Karl Rahner, das 2. Vatikanische Konzil und die Ökumene

Vortrag mit Prof. Franz am 27. Oktober, 20 Uhr in Dresden

Dresden, 07.10.09: Zu einem Vortrag und Gespräch mit Professor Albert Franz von der Technischen Universität Dresden (Institut für katholische Theologie) lädt der Ökumenische Arbeitskreis Dresden Süd am Dienstag, 27. Oktober, um 20 Uhr in den Christopherussaal der Kirchgemeinde Leubnitz Neuostra (Menzelgasse 2) ein.

Mit dem 2. Vatikanischen Konzils (1962-65) war eine Öffnung der katholischen Kirche zur modernen Welt und zur Ökumene verbunden, wie sie bis dahin nicht denkbar war. Karl Rahner hat die theologischen Wurzeln für das Konzil wesentlich mit bestimmt. Was war neu an Karl Rahners Theologie? Welche Bedeutung hatte und hat er für das Konzil und die Ökumene?

Der Eintritt ist frei.


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz