"KerzenWunder '89 – Vision und Wirklichkeit"

Ökumenisches Fastenzeitseminar im Bischof-Benno-Haus


Wie schon in den vorangegangenen Jahren findet auch im Jahr 2009 an drei Montagabenden der Fastenzeit im Bischof-Benno-Haus das Ökumenische Fastenzeitseminar statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Schmochtitz bei Bautzen, 26.02.09 (bbh): Wie schon in den vorangegangenen Jahren findet auch im Jahr 2009 an drei Montagabenden der Fastenzeit im Bischof-Benno-Haus das Ökumenische Fastenzeitseminar statt. Dieses Mal steht es unter dem Thema „KerzenWunder '89 – Vision und Wirklichkeit“.

Dreimal traten in den Jahren 1988/89 über 100 Delegierte aus 19 Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften in Dresden und Magdeburg zusammen, um zu dem Thema „Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung“ zu beraten. Diese Aktivitäten der Kirchen sind im Zusammenhang mit den Ereignissen im Herbst '89 von großer Bedeutung. Viele der Fragen und Ergebnisse sind heute noch aktuell.

Daher sollen beim diesjährigen Fastenzeitseminar die drei zentralen Themen der ökumenischen Versammlung wieder in Erinnerung gerufen, über ihre Bedeutung für die Entwicklung 1989/90 nachgedacht sowie die Frage gestellt werden, inwieweit sie heute noch aktuell sind.

Der erste Abend wird am 2. März sein. Pfarrer Christoph Ziemer spricht zu dem Thema „Gewaltloser Friede?“. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden wurde von 1980 bis 1992 zu einem entscheidenden Tätigkeitsort von Christoph Ziemer: als Pfarrer an der Kreuzkirche und Superintendent des Kirchenbezirks Dresden-Mitte wirkte er in der Friedensbewegung mit und erlebte hier die politische Wende. In den Jahren 1988 und 1989 war er Vorsitzender des Präsidiums der Ökumenischen Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in der DDR. Außerdem fungierte er als Berater der „Gruppe der 20“ in Dresden.

Der zweite Abend am 9. März steht unter dem Thema „Gerechte Wende?“. Der Referent dieses Abends ist Pfarrer i.R. Thomas Küttler aus Leipzig. Durch sein beherztes Auftreten bei der ersten Plauener Großdemonstration am 7. Oktober 1989 sorgte Küttler für einen weitgehend friedlichen Ausgang der Kundgebung. Er formierte die Plauener "Gruppe der 20" und leitete von Dezember 1989 bis März 1990 den Plauener „Runden Tisch“.

Der ehemalige Leiter des evangelischen Forschungsheimes in Wittenberg und Vorsitzender des Vereins „Kirche und Tiere“, Pfarrer Dr. Ulrich Seidel aus Brandis bei Leipzig, wird am dritten Abend am 16. März zum Thema „Umkehr zur Schöpfung?“ sprechen.

Zu den drei Vortragsabenden sind Podiumsteilnehmer eingeladen, so Vertreter des Friedenskreises Königswalde, des Ökumenischen Informationszentrums Dresden und der Umweltbibliothek Großhennersdorf, um mit ihnen und den Referenten zu den angesprochenen Themen ins Gespräch zu kommen.

Zum Ausklang des Fastenzeitseminars wird am Sonnabend, dem 21. März, um 19.30 Uhr in der Maria-Martha-Kirche in Bautzen der Film von Marcel Ophüels „Tage im November - Novemberdays“ gezeigt.

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

www.benno-haus.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz