Kinder- und Jugendtag: „Schöpfung bewahren - damit alle leben können“

Samstag, 28. März, Katholische Kirche Altenburg

Auf einer Erkundungstour durch Altenburg vertiefen morgen etwa hundert Kinder und Jugendliche ihr Wissen über Treibhauseffekt, Artenvielfalt, Wasserhaushalt, fairen Handel und ökologischen Anbau.

Altenburg, 27.03.09: Mehrmals im Jahr treffen sich an die 100 Kinder und Jugendliche aus dem Altenburger Land am Samstag auf dem Gelände der Katholischen Gemeinde Altenburg (Frauengasse 24). An diesem Samstag, 28. März, gibt von 10 bis 18 Uhr das große kirchliche Hilfswerk MISEREOR, das um Spenden für seine Entwicklungsprojekte in Afrika und Asien wirbt, das Thema vor: „Bewahrung der Schöpfung“.

Nach einer Einstiegsrunde um 10 Uhr in der Kirche, begeben sich die Kinder und Jugendlichen über 7 Stationen auf Erkundungstour durch die Stadt und vertiefen ihr Wissen über Treibhauseffekt, Artenvielfalt, Wasserhaushalt, fairen Handel und ökologischen Anbau. Gedankt sei dem Weltladen an der Brüderkirche und der Gärtnerei Brehmer für ihre Zusammenarbeit.

Nach dem Mittag werden die Ergebnisse zusammengetragen und in einer großen Bastelstraße werden Osternester, Osterkerzen, Pralinen usw. hergestellt und zusammen mit dem frisch gebackenen Mühlenbrot vor dem Gottesdienst um 17 Uhr zugunsten des Hilfswerkes MISEREOR verkauft. Die handfesten Jungen pflanzen unterdessen vier große Bäume auf dem Pfarrgrundstück.

Am Nachmittag sind die Eltern eingeladen, um mit dem Bundestagsabgeordneten der Grünen, Peter Hettlich, auf ihre Weise das Thema Bewahrung der Schöpfung zu vertiefen.

BS

Zur Homepage der Pfarrei - hier klicken...


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz