Ökumenischer Kurs „Geistliche Begleitung“ abgeschlossen

22 Männer und Frauen beteiligten sich am einjährigen Kurs


Das Haus HohenEichen in Dresden.
Ein Jahr dauerte der Kurs zur geistlichen Begleitung, den im April 22 Frauen und Männer in Dresden abgeschlossen haben. Das Angebot war eine ökumenische Initiative vom Dresdner Haus HohenEichen und dem Haus der Stille in Grumbach.

Dresden, 14.05.09: Einen ökumenischen Kurs zur geistlichen Begleitung haben am 26. April 22 Frauen und Männer in Dresden abgeschlossen. Der Kurs dauerte ein Jahr und war eine ökumenische Initiative vom Haus HohenEichen (Dresden) und dem Haus der Stille (Grumbach).

"Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus kirchlichen und außerkirchlichen Einrichtungen: Gemeinde-, Kinder-, und Jugendarbeit, Schule, Psychologische Beratung und Erwachsenenbildung", erläutert Jesuitenpater Markus Franz, einer der Leiter des Kurses. Ziel des Angebots sei dabei gewesen, Menschen, die in ihrem Alltag immer wieder auch als Seelsorger angefragt werden, zu befähigen, auf geistliche Anfragen einfühlsam und kompetent einzugehen, so Pater Franz.

Der Kurs verband wissenschaftliche Informationen zu theologischen und psychologischen Aspekten der geistlichen Begleitung mit vielen praktischen Übungen. Im Zentrum stand die eigene geistliche Erfahrung und Entwicklung. An sechs Wochenenden wurde Schritt für Schritt in ein tieferes geistliches Verständnis von seelischen Vorgängen und der geistlichen Begleitung eingeführt. Dazu kamen acht Tage Einzelexerzitien im Schweigen sowie eine persönliche geistliche Begleitung während des ganzen Jahres.

Wie Pater Franz berichtet, habe der Kurs bei vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine innere Bewegung ausgelöst, die mehrfach so beschrieben worden sei: „Am Beginn des Kurses dachte ich, wie kann am besten geistlich begleiten – was muß ich noch tun? – heute staune ich darüber wie ich selber gewachsen bin und frage mehr danach, wie Gott in den Menschen wirkt.“

Die Leitung des Kurses hatten:
P. Markus Franz SJ, Haus HohenEichen, Dresden
Pfr. Heiner Bludau, Haus der Stille, Grumbach
Frau Cordula Leidner, Bad Klosterlausnitz
Frau Hedwig Schüttken, Dresden
beide Frauen kommen aus der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL).

Als weitere Referenten konnten gewonnen werden:
Sr. Katharina Schridde CCR, Erfurt
Sr. Anna-Maria aus der Wiesche, Selbitz
P. Hermann Kügler SJ, Leipzig

Wer geistliche Begleitung sucht, kann sich an das Haus HohenEichen wenden, Telefon 0351 / 261 640; E-Mail: info@haus-hoheneichen.de oder an das Haus der Stille, Telefon 035204 / 48 612, E-Mail: grumbach@haus-der-stille.net

Zum Haus HohenEichen in Dresden...


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz