Radio Horeb künftig über DVB-T in Dresden, Zwickau und Chemnitz zu hören

Sächsischer Medienrat erteilt Sendelizenz

Leipzig, 23.11.09: Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) mit Sitz in Leipzig hat am 30. Oktober entschieden, dass Radio Horeb künftig in Dresden, Zwickau und Chemnitz über DVB-T zu empfangen sein wird. 

Der Entscheidung des Medienrates ging ein öffentliches Ausschreibungs- und Anhörungsverfahren voraus, bei dem alle Bewerber berücksichtigt werden konnten. Die DVB-T-Zulassungen knüpfen an das DVB-T-Projekt in Leipzig an, wo bereits seit Mitte März 2008 Radio Horeb digital-terrestrisch zu empfangen ist. Wann es zu einer Aufschaltung des Programms kommt, und auf welchem Kanal Radio Horeb zu empfangen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Radio Horeb versteht sich als Sender mit katholischem Profil. Fünf Schwerpunkte bestimmen das Programm: Liturgie, christliche Spiritualität, Lebenshilfe/Soziales, Musik und Nachrichten. "Auf diese Weise machen wir auf die Schönheit und den Reichtum des katholischen Glaubens aufmerksam und laden die Hörer zu einem Leben mit Gott ein", so Sendersprecher Stefan Neubacher.

Radio Horeb kann über Satellit Astra, Kabel und Internet sowie im Großraum München über UKW 92,4 MHz und in Berlin und Leipzig über DVB-T empfangen werden. Träger von Radio Horeb ist die internationale christliche Rundfunkgemeinschaft e.V. Finanziert wird Radio Horeb eigenen Aussagen zufolge ausschließlich durch Spenden seiner Zuhörer.

Weitere Infos unter www.horeb.org.

sn


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz