Schwesternbegegnungstag im Kloster St. Marienthal

Eindrücke vom 19. Mai 2009


Das Jubiläumsjahr „775 Jahr Kloster St. Marienthal“ wartet mit vielen Höhepunkten auf. So luden die Zisterzienserinnen vom Kloster St. Marienthal aus diesem Grund am 19. Mai 2009 zum Schwesternbegegnungstag an die Neiße ein.

Ostritz, 20.05.2009 (KPI): Das Jubiläumsjahr „775 Jahr Kloster St. Marienthal“ wartet mit vielen Höhepunkten auf. So luden die Zisterzienserinnen vom Kloster St. Marienthal aus diesem Grund am 19. Mai 2009 zum Schwesternbegegnungstag in ihr Kloster an der Neiße nahe Ostritz ein.

Mehr als 80 Schwestern kamen ab 9 Uhr nach St. Marienthal. 10 Uhr folgten sie dem Weg in die Klosterkirche zur Heiligen Messe mit Herrn Weihbischof em. Georg Weinhold.


In seiner Predigt unter dem Titel „Geborgen in der Liebe Gottes“ rief er zur Vertiefung und zur immer wiederkehrenden Erneuerung dieser Liebe auf. Er ermunterte alle, diese Liebe mit Mut und Zuversicht zu bewahren und immer wieder neu zu stärken, diese Liebe offen zu zeigen, sie zu achten und sich ihrer immer wieder neu bewusst zu sein.


Im Anschluss an die Heilige Messe wurden 4 Gruppen gebildet. Diese besichtigten abwechselnd - unter Führung von je einer Marienthaler Schwester - die Kräutermanufaktur, den Essigkeller, die Kunstausstellung in der Klausur und die Wasserkraftanlage mit dem Hochwasserschutz.



Unterbrochen wurden diese Führungen durch die Mittagshore in der Klosterkirche und das gemeinsame Mittagessen in der Klausur.

Am Nachmittag setzten sich die Gruppenführungen fort. Unabhängig davon gab es noch weitere Möglichkeiten vor Ort, die Schönheit und Vielfältigkeit vom Kloster St. Marienthal und seiner Klosteranlage kennen zu lernen.
Die Schwestern konnten den Schwesterngarten, den Garten der Bibelpflanzen, den Schwesternfriedhof, die Dauerausstellung „ora et labora“ mit der Storchennest-Kamera, den Klostermarkt, die Neißeinsel, das Neißetal und den Stationsberg zu besuchen.



Bei allerbestem Sonnenscheinwetter war es für die anwesenden Schwestern ein Tag mit viel Freude und Begeisterung, mit einem besonderen Hochgefühl und einer ansteckenden Fröhlichkeit, mit einem großem Wohlgefallen und sehr vielen Annehmlichkeiten.

Der Tag klang aus um 16 Uhr mit der gemeinsamen Vesper / Maiandacht mit eucharistischem Segen (als Dankandacht) in der Klosterkirche St. Marienthal.








Text und Fotos: Torsten Fechner


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz