Sieger des Liederwettbewerbs „geht los!“ steht fest


Der Wettbewerb um ein Mottolied zur diesjährigen Bistumsjugendwallfahrt ist entschieden: Die Jury kürte das Lied von Robert Schulze, 27, aus Dresden zum Sieger in dem Wettstreit.

Dresden, 05.05.2009 (KPI): Der Wettbewerb um ein Mottolied zur diesjährigen Bistumsjugendwallfahrt ist entschieden: Die Jury kürte das Lied von Robert Schulze, 27, aus Dresden zum Sieger in dem Wettstreit. Vorgabe war, dass das Mottolied Gedanken des Apostels Paulus mit dem Titel der Jugendwallfahrt „geht los!“ verbinden und so bei der Einstimmung auf dieses diözesane Jugend-Großereignis, das am 5./6. Juni stattfinden wird, helfen soll.

Das Gewinnerlied von Robert Schulze orientiert sich besonders am 12. Kapitel des Römerbriefes und schaut dabei zugleich auf das eigene Leben. „Zwei der Strophen habe ich einfach so heruntergeschrieben“, erzählt der Physik-Promotionsstudent über die Entstehung des Liedes. „Ansonsten habe ich viel am Klavier gesessen und Ideen gesammelt.“ Besonders wichtig war ihm dabei, dass das Lied nicht voller Imperative und „du sollst“ oder „wir müssen“ steckt, sondern von persönlicher Zuversicht und Freude erzählt. „Mich freut die positive, lebensbejahende Grundstimmung, die in diesem Lied steckt“, beschreibt Bistumsjugendreferent Holger Rehländer den Charakter des Liedtextes und fügt hinzu: „Außerdem hat die Melodie wirklich Ohrwurm-Qualitäten.“

Die fünf weiteren Einsendungen kamen aus Plauen, Chemnitz, Leipzig, Schirgiswalde und Panschwitz-Kuckau. „Uns ist die Auswahl wirklich schwer gefallen. Jedes der Lieder hat seinen eigenen Reiz und könnte auf seine Art gut auf die Jugendwallfahrt einstimmen“, erklärt Holger Rehländer, der im Vorbereitungskreis zusammen mit Seelsorgern, Referent(inn)en und Jugendlichen über das Mottolied abgestimmt hat, „aber nach mehrmaligem Durchsingen haben wir uns dann auf Roberts Komposition geeinigt“.

Obwohl Robert Schulze von sich sagt, er habe noch nie eine Musikschule von innen gesehen, ist er als Mitglied der Band "Holy Tone" musikalisch kein unbeschriebenes Blatt im Bistum Dresden-Meißen. Zudem hat er bereits bei einigen Projekten der Arbeitsgemeinschaft Junge Musik im Bistum Dresden-Meißen (AGJM) mitgearbeitet.

Auch zur Vorbereitung auf die Wallfahrt kann das Lied genutzt werden. Beim Bistumsjugendchor-Wochenende vom 8. bis 10. Mai in Schmiedeberg soll es zum ersten Mal mit einer größeren Gruppe geübt werden. Auf der Jugendwallfahrts-Homepage www.gehtlos.com kann das Lied bereits angehört werden. Dort stehen für alle musikalisch Interessierten auch die Noten zum Download bereit.



Weitere Informationen zur Bistumsjugendwallfahrt 2009 und über das Gewinnerlied

Weitere Informationen zum Bistumsjugendchor-Wochenende


Weitere Informationen zur Arbeitsgemeinschaft Junge Musik im Bistum Dresden-Meißen


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz