Taizé-Gebet im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Chemnitz 

am 25. September in St. Joseph

Taizé-Gebet in St. Joseph

Beim Taizé-Gebet in St. Joseph

Chemnitz, 24.09.2009: In den Rahmen der Interkulturellen Woche passt sich das monatliche Taizé-Gebet in der katholischen Pfarrei St. Joseph, Chemnitz (Gießerstr. 36), am morgigen Freitag, dem 25. September, um 19 Uhr ein. Denn dieses Gebet besteht vor allem aus Liedern in vielen verschiedenen Sprachen, wie sie bei den interkulturellen Jugendtreffen in Taizé gesungen werden. Jedes Jahr begegnen sich dort tausende Jugendliche aus aller Welt und leben und beten friedlich zusammen. Der meditative Charakter dieser Gebete und Lieder kann sowohl für Christen als auch für Nicht-Christen ein Ruhepol im Alltag sein.

Im Anschluss an das Gebet gibt es einen Imbiss, das sogenannte „Taizé-Frühstück", mit Baguette, Schokolade und Wasserkakao, aber auch Tee im Saal der St. Josephs-Gemeinde. Hier ist es möglich, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über Taizé und weitere Taizétreffen, zum Beispiel das europäische Jugendtreffen in Poznan/Polen Ende Dezember 2009, zu informieren.

Vor einigen Wochen, Ende Juli, waren ca. 35 Jugendliche aus dem Dekanat Chemnitz für eine Woche in Taizé (Frankreich). Diejenigen, die mit dort waren, treffen sich vor dem Taizé-Gebet morgen um 17.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Joseph (Ludwig-Kirsch-Straße 19). Hier können sie sich anhand vieler Bilder über ihre Erlebnisse in Taizé austauschen, werden aber auch über die Frage nachdenken, wie sie ihren Glauben im Alltag (außerhalb von Taizé) leben können.

Solvejg Langrzik / meu

Reisegruppe

Die Taizé-Reisenden aus dem Dekanat Chemnitz zusammen mti Kaplan Mariusz Noparlik.


einfuehrung

Nach der Ankunft in Taizé gibt es eine erste Einführung zum Leben dort.


gruppe


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz