Vierte Bestattung auf der „Wiese der Sternenkinder“

am 28. März auf dem Neuen Katholischen Friedhof in Dresden


Am Sonnabend, 28. März, 11 Uhr, organisiert der Sternenkinder Dresden e.V. zum vierten Mal eine Bestattung früh verstorbener Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm.

Dresden, 25.03.09: Am Sonnabend, 28. März, 11 Uhr, organisiert der Sternenkinder Dresden e.V. zum vierten Mal eine Bestattung früh verstorbener Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm. Sie finden auf der „Wiese der Sternenkinder“ auf dem Neuen Katholischen Friedhof Dresden, Bremer Straße 20, gemeinsam ihre letzte Ruhe. Kathrin Dahl vom Sternenkinder Dresden e.V. rechnet damit, dass auch dieses mal wieder zahlreiche Mütter und Familien das Angebot des Vereines annehmen und zusammenkommen werden, um sich von ihren Kindern zu verabschieden.

Vor drei Jahren gründete sich in Dresden der Sternenkinder Dresden e.V., eine Initiative für Eltern, deren Kinder sehr früh mit einem Geburtsgewicht unter 500 g verstorben sind. Nach geltendem sächsischen Bestattungsrecht unterliegen diese kleinen Kinder keiner Bestattungspflicht. Ziel des Vereines ist es, den betroffenen Eltern einen Ort zum Trauern zu geben und sie in der Verarbeitung des Verlustes nicht alleine zu lassen.

Nach intensiver Vorarbeit ist es dem Verein gelungen die „Wiese der Sternenkinder“, einen zentralen Bestattungsplatz auf dem Neuen Katholischen Friedhof in Dresden zu schaffen. Die erste Bestattung fand im September 2007 statt. Es gab bis jetzt insgesamt drei Bestattungen mit anschließender Trauerfeier, was von den Eltern und Angehörigen dankbar angenommen wird.

Der Verein Sternenkinder e.V. bedankt sich bei allen Spendern, die es ermöglicht haben, dieses Projekt zu verwirklichen. Der Verein sammelt weitere Spenden u. a. für die laufenden Kosten für künftige Bestattungen.

Spendenkonto:
Sternenkinder Dresden e.V.
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Kto.-Nr.: 32 000 34 156
BLZ: 850 503 00

www.sternenkinder-dresden.de


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz