Vom Sinn der Klage

Neue Veranstaltungsreihe des Kathedralforums ab 3. März

Klage gehört zum Menschsein, vor allem angesichts von Not und Elend, körperlichen und seelischen Schmerzen. Verschiedene Facetten und Ausdrucksformen von Klage beleuchten Veranstaltungen des Kathedralforums ab 3. März in Dresden.

Dresden, 25.02.2009 (KPI): Klage gehört zum Menschsein, vor allem angesichts von Not und Elend, körperlichen und seelischen Schmerzen. Verschiedene Facetten und Ausdrucksformen von Klage beleuchtet das Kathedralforum der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen in seiner neuen Veranstaltungsreihe, die am 3. März startet. Dabei wird die ärztliche Sicht ebenso zur Sprache kommen wie das alttestamentliche Buch der Psalmen, Bilder alter Meister, die Kultur der Griechen und die christliche Liturgie. Die Reihe schließt mit einem Seminartag, der Gelegenheit geben soll, den Umgang mit eigener Klage und der Klage anderer vor dem Hintergrund persönlicher Erfahrungen zu reflektieren.

Die Veranstaltungen im Einzelnen (im Haus der Kathedrale, Schloßstr. 24):

- Am Dienstag, dem 03. März, 20 Uhr, spricht Doz. Dr. Gottfried Hempel, Saupsdorf, zum Thema "Angesichts unheilbarer Krankheit. Klage aus ärztlicher Sicht".

- Der Alttestamentler Prof. Dr. Erich Zenger, Münster, widmet seinen Vortrag am 10. März, 20 Uhr, den Psalmen: "Voller Zorn und Ungeduld. Klage in den Psalmen".

- "Die heilende Kraft. Zur Kultur der Klage", so lautet das Thema von Dr. Georg Beirer, Bischberg, am 17. März, 20 Uhr.

- Eine Führung mit Dr. Elisabeth Hipp, Dresden, durch die Gemäldegalerie Alte Meister untersucht am 24. März, 16.30 Uhr, "Klage und Trauer in Bildern alter Meister".

- Im anschließenden Vortrag von Prof. Dr. Christian Mueller-Goldingen, Dresden, wird die "Totenklage in der Literatur und Kultur der Griechen" beleuchtet – am 24. März, 18.15 Uhr, im Haus der Kathedrale.

- Unter dem Titel "Ob ein Schmerz ist wie mein Schmerz" beleuchtet Martin Brüske, Fribourg, "Klage in der Liturgie der Karwoche" am 31. März, 20 Uhr.

- Das abschließende Seminar "Und wohin mit meiner Klage?" findet in Kooperation mit der Ökumenischen Telefonseelsorge Dresden am Sonnabend, dem 4. April, 10-16 Uhr, im Haus der Kathedrale statt. Referenten sind Dr. Hansi-Christiane Merkel (Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Dresden-Meißen) und Eckart König (Ökumenische Telefonseelsorge Dresden).


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz