Dank für den vielfältigen Dienst an der Wissenschaft, den Studenten und allen Menschen hier in der Region

Festakt zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

beim Festakt zu Ehren von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Beim Festakt zu Ehren von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz anlässlich ihres 70. Geburtstags. Neben der Jubilarin: Karl Kardinal Lehmann, daneben sein persönlicher Referent; am rechten Bildrand Diözesanadministrator Andreas Kutschke, hinter ihm Bischof em. Joachim Reinelt. (Foto: © Ton Kersten)

Dresden, 03.12.2015: Am vergangenen Montag, 1. Dezember, hatte die Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie Dresden e.V. zusammen mit dem Institut für Philosophie der TU Dresden, der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, dem Verlag Text & Dialog Dresden und der Edith-Stein-Gesellschaft eingeladen, um mit einem Festakt den 70. Geburtstag von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz zu feiern. Dabei wurde der Jubilarin auch eine Festschrift mit dem Titel „Heimat und Fremde – Präsenz im Entzug“ überreicht.

Als Inhaberin des Lehrstuhls für Religionsphilosophie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Technischen Universität Dresden setzte Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz über fast zwei Jahrzehnte prägende Akzente. Neben ihren Forschungen im Bereich der Religionsphilosophie besonders des 19. und 20. Jahrhunderts - unter anderem zu Hegel, Kierkegaard, Nietzsche, Husserl und Heidegger - finden ihre Arbeiten zu Romano Guardini, Edith Stein und sowie zur Anthropologie der Geschlechter eine breite Resonanz, die im Spannungsfeld von Vernunft und Glaube weit über den akademisch-universitären Horizont hinaus ausstrahlt.

Neben Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz, der den Festvortrag hielt, waren gestern Abend Diözesanadministrator Andreas Kutschke, Bischof em. Joachim Reinelt, der Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt und Generalvikar Dr. Alfred Hoffmann sowie Prof. Hans Maier aus München unter den Gästen im gut gefüllten Hörsaal der TU Dresden.

In seinem Grußwort verband Diözesanadminstrator Andreas Kutschke "denken" und "danken": "Dieses Begriffspaar kann hier wohl gut einmal für Ihre intellektuelle Arbeit, für Ihr Lebenswerk stehen." Er betonte, Prof. Gerl-Falkovitz habe sich "von Anfang an auf Dresden, auf Sachsen dankbar eingelassen, Wege zu den Gemeindemitgliedern, zu den Menschen gesucht und gefunden. Und so danke ich Ihnen im Namen unseres Bistums Dresden-Meißen von Herzen für Ihren vielfältigen Dienst an der Wissenschaft, den Studenten und allen Menschen hier in der Region!", so Kutschke.

Kardinal Lehmann blickte in seinem Festvortrag auf das Leben und die wissenschaftliche Arbeit der Jubilarin zurück. Neben den bereits genannten Forschungen sei ihr Engagement in der Edith-Stein-Stiftung und ihre Forschung über jene Frau und "ihre tiefe Theologie des Kreuzes" nicht zu vergessen. Prof. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz "steht ganz bewusst im Strom eines umfassenden europäischen Denkens. Es betrifft viele Bereiche unserer Wirklichkeit und unserer Wahrnehmung, wie die Ethik, die Ästhetik, die Religionsphilosophie, den interreligiösen Dialog, weite Teile der Theologie und vieles mehr", würdigte Lehmann die Jubilarin.

Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Karl Kardinal Lehmann
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Karl Kardinal Lehmann beim Festakt am 1. Dezember in Dresden.  (Foto: © Ton Kersten)

Karl Kardinal Lehmann auf dem Alten Katholischen Friedhof
Vor dem Festakt zu Ehren von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz hatte Kardinal Lehmann (neben ihm sein persönlicher Referent) am 1. Dezember den Alten Katholischen Friedhof zu Dresden besucht: "Es ist mir ein Bedürfnis, am Grab meines Mitbruders Georg Weinhold hier in Dresden innezuhalten. Weihbischof Weinhold war ein beeindruckender Priester, geradlinig und  wortgewaltig. Und er war im guten Sinne ein Original. Gerade in diesen adventlichen Tagen muß ich an ihn denken. In diesen Wochen hatte er nämlich früher immer seine Bischöflichen Kollegen mit dem hervorragenden Dresdner Christstollen versorgt."  (Foto: Christoph Pötzsch)



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz