Ökumenische Stallweihnacht in Mittelherwigsdorf

am 27. Dezember

Ökumenische Stallweihnacht

Mittelherwigsdorf, 18.12.2018: Alle zwei Jahre findet in der Nähe von Zittau, auf dem Bauernhof der Familie Schönfelder in Mittelherwigsdorf (Obere Dorfstraße 38), eine „Ökumenische Stallweihnacht“ statt. Am 27. Dezember 2018 um 18 Uhr ist es wieder soweit.

Der heilige Franz von Assisi, der auf alle möglichen Weisen das Leben Jesu Christi nachempfinden wollte, hatte im Jahr 1223 die Idee, in den Bergen Umbriens ein neues Bethlehem zu errichten. Er wollte den Menschen vor Augen führen, in welcher Armut und Schwachheit der Sohn Gottes in diese Welt kam. Daher baute er in einer Höhle in Greccio (Italien) den Stall von Betlehem nach – es wurde sozusagen das erste Krippenspiel der Geschichte aufgeführt.

Ganz im Sinne des heiligen Franziskus werden bei der Stallweihnacht in der Scheune verschiedene Tiere zu sehen (und zu hören!) sein. Texte zur Weihnacht werden vorgelesen und szenisch dargestellt. Eine Freude wird sein, gemeinsam die bekannten Weihnachtslieder zu singen.

Und ob es an diesem Abend kalt sein wird oder nicht: man wird sich mit Glühwein und Tee, aber auch mit guten Begegnungen im Anschluss an die Feier wieder aufwärmen können!

Der Eintritt ist frei; es wird in einer Kollekte für den Kinder- und Jugendhospizdienst in der Oberlausitz gesammelt.

Kontakt:

Pfr. Michael Dittrich, Tel. 0162 917 99 49, dittrich.mi@t-online.de
oder: Katholische Pfarrei „Mariä Heimsuchung“, Lessingstraße 17, 02763 Zittau



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz