"Wer bist du?"

Rückblick auf Werkstatttage der Dekanatsjugend Gera am 1. Advent

Abendgebet im Lichterglanz

Über das Wochenende des ersten Advent 2018 war es wieder soweit: Jugendliche aus dem Dekanat Gera machten sich auf den Weg nach Schmiedeberg ins Winfriedhaus. Über 60 Jugendliche und Begleiter kamen in diesem Jahr zusammen, um das Thema „Wer bist du?“ in den Blick zu nehmen. Die Einstimmung dazu gab das Buch „Ich bin dann mal weg!“ von H. P. Kerkeling, der vor Jahren eine Suche zu sich selbst begann und diese mit der Suche nach dem Göttlichen verband.

In den Workshops am Samstag ging es dann auch um diese Suche nach dem Göttlichen und der eigenen Beziehung dazu. Die einzelnen Workshops wurden in diesem Jahr durch Geistliche der Gemeinden, dem Geraer Kantor sowie jungen Erwachsenen und dem Dekanatsjugendreferenten gehalten.

Kreativität

Wer viel nachdenkt, braucht auch die Möglichkeit zum Ausprobieren und Toben. So endete der Samstag im traditionellen Hutzenabend mit Kreativangeboten, Zeit zum Tischtennisspielen oder der Möglichkeit, einfach im „U-Boot“ zu sitzen und miteinander zu quatschen.

Segnung des Adventskranzes

Der Sonntag bildete den schönen Höhepunkt: In der Heiligen Messe wurde der große Adventskranz gesegnet und die erste Kerze angezündet. Zum Abschluss kam dann doch noch ein bisschen Wehmut auf: Es wird vorerst das letzte Dekawochenende der Geraer im Winfriedhaus gewesen sein. Aber voll Hoffnung erwarten wir die Neueinweihung.

Werkstatttage 2018 der Geraer Dekajugend


Lutz Kinmayer, Dekanatsjugendreferent Gera



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz