Bischof Heinrich zu Besuch im Institut für Katholische Theologie der TU Dresden

am 9. April

Bischof Heinrich (2.v.l.) im Gespräch mit Studierenden und Lehrenden am Institut für Katholische Theologie der TU Dresden. Foto: privat

Bischof Heinrich (2.v.l.) im Gespräch mit Studierenden und Lehrenden am Institut für Katholische Theologie der TU Dresden. Foto: privat

Dresden, 17.04.2019: Am 9. April hat Bischof Heinrich Timmerevers das Institut für Katholische Theologie der TU Dresden besucht, mit Studierenden und Lehrenden Gottesdienst gefeiert und Fragen der Studierenden beantwortet. Das Evangelium von „Jesus und der Ehebrecherin“ mit dem Satz: „Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein“, legte er dabei dahingehend aus, dass er einlud, Vertrauen in sich selbst und die eigenen Taten zu haben, ohne seine Möglichkeiten zu missbrauchen. Er erinnerte an das Wort von Papst Franziskus im Kontext der Jugendsynode, dass Gottes Gedächtnis keine Festplatte sei, sondern ein liebendes Herz voller Barmherzigkeit.

Neben dem Pfarrer der Katholischen Studentengemeinde Dresden, Jesuitenpater Michael Beschorner, war auch Ordinariatsrat Christoph Bernhard von der Hauptabteilung Schulen und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariats anwesend, sowie der bisherige Mentor der Studierenden, Pfarrer Norbert Mothes, und seine Nachfolgerin, die Religionslehrerin Maria Degkwitz. Deren Aufgabe besteht künftig darin, insbesondere Lehramtsstudierende auf ihrem Weg zur „Missio Canonica“ in Lebens- und Glaubensfragen zu begleiten.

Die Gesprächsrunde gewährte Bischof Timmerevers zunächst einen Einblick, wie am Institut für Katholische Theologie der TU Dresden gelernt, gelehrt und geforscht wird. Die Fragen der Studierenden richteten den Blick sowohl auf die Strukturreform im Bistum als auch auf Desiderate konfessioneller Kooperation im Religionsunterricht an Sachsens staatlichen Schulen. Mit der Frage: „Was hat sie dazu bewogen, Theologie zu studieren?“ gab der Bischof wiederum den Studierenden das Wort, die sowohl in großer Runde gern von ihren Erfahrungen im Theologiestudium berichteten, als auch später im persönlichen Gespräch.

Paulin Krause / Monika Scheidler




RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz