Caritas übernimmt Trägerschaft des Altenheimes St. Clara in Goppeln

ab 1. Januar von den Nazarethschwestern

Das Altenpflegeheim und das Kloster der Nazarethschwestern in Goppeln.

Das Altenpflegeheim und das Kloster der Nazarethschwestern in Goppeln.

Dresden/Goppeln, 11.01.2019: Der Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen hat am 1. Januar die Trägerschaft des Altenheims St. Clara in Goppeln bei Dresden übernommen. So werde in Zukunft die fachliche Erfahrung der Caritas als Träger von Pflegeeinrichtungen genutzt.

Die Trägerschaft der Altenpflegeeinrichtung lag bisher in den Händen der Kongregation der Nazarethschwestern vom heiligen Franziskus. Hintergrund  des Wechsels waren unter anderem weniger Nachwuchs in der Ordensgemeinschaft sowie der älter werdende Konvent. So sollen die Schwestern von ihrer Verantwortung und vom wirtschaftlichen Risiko bei der Betreibung des Altenheimes entlastet werden.

Die Ziele sowie die inhaltliche Arbeit der Einrichtung würden durch die Caritas fortgeführt. Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche sei dem Caritasverband die Bewahrung und Weiterentwicklung des christlichen Profils der Einrichtung ein Herzensanliegen.

Die Schwestern führten das Altenpflegeheim in Goppeln seit 1937. Die Einrichtung verfügt heute über 84 Pflegeplätze.

as

www.altenheim-st-clara.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz