Menü
Bistum Dresden Meissen
Das Haus der Kathedrale in Dresden. © Bistum Dresden-Meißen
13. Februar 2020

Das Kreuz mit der Macht

Katholische Kirche in Dresden diskutiert am 20. Februar über den Zusammenhang von Macht und sexuellem Missbrauch

Dresden. Macht und Machtmissbrauch sind ein zentrales Thema der aktuellen Debatte innerhalb der katholischen Kirche. Angesichts der kirchlichen Missbrauchskrise und des gerade begonnen Synodalen Wegs veranstaltet die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen dazu am kommenden Donnerstag, 20. Februar, von 12 bis 18:30 Uhr im Haus der Kathedrale (Eingang Kanzleigässchen, Schloßstr. 24) in Dresden einen Thementag mit dem Titel: „Macht. Verführung und Missbrauch entkommen“. An der außerordentlich renommiert besetzten Tagung werden Jesuitenpater Prof. Hans Zollner aus Rom und der Dresdner katholische Bischof Heinrich Timmerevers teilnehmen. Daneben werden Prof Dr. Matthias Reményi (Würzburg), Dr. Ulrike Irrgang (Dresden) und Prof. Dr. Matthias Sellmann (Bochum) erwartet.

Was macht Macht mit uns? Wie hängen Macht und Missbrauch zusammen? An welchen Machtstrukturen setzt die Prävention vor sexualisierter Gewalt an? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des Fachtags, der aktuelle Entwicklungen in Psychologie, Theologie und Pastoral aufgreift. Dr. Thomas Arnold, Direktor der Katholischen Akademie, sagt: „Einerseits muss die Kirche missbrauchsbegünstigende Faktoren in der eigenen Institution erkennen und ­beseitigen, andererseits kann der angestoßene Prozess auch ein wertvoller Beitrag werden, sich gesellschaftlich neu über Macht zu verständigen.“ Der Thementag greift einen der vier Schwerpunkte des Synodalen Wegs auf. Dabei sollen Strukturen aufgedeckt werden, die (Macht-)Missbrauch und eine ungleiche Behandlung in der Kirche begünstigen. Im Mittelpunkt der Zielsetzung steht der Schutz der Würde jedes Einzelnen.

Eine Anmeldung zum Thementag über www.ka-dd.de/macht ist erforderlich. Der Eintritt beträgt 10,- Euro. Für Medienvertreter mit Ausweis ist die Anmeldung auf der Website mit dem Aktionscode ‚Presse‘ kostenfrei.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit von Katholischer Akademie des Bistums Dresden-Meißen mit dem Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e.V. und der diözesanen Stabsstelle Prävention statt.