"Diese Wirtschaft tötet"

Wochenende für Menschen in Führungsverantwortung und Selbstständige, 5. bis 7. April in Zwochau

Zwochau, 07.03.2019: "Diese Wirtschaft tötet" - mit dieser Aussage schockierte Papst Franziskus die Öffentlichkeit. Er kritisierte darin die weltweite Ökonomie als eine Wirtschaft der Ausgrenzung und Verschwendung, die am Wohl des Menschen vorbeigeht.

Dieses Zitat von Papst Franziskus steht als Thema über dem Wochenende, zu dem GCL-Mitglieder und Interessierte in Selbstständigkeit und Führungsverantwortung (auch Berufsanfänger/-innen) vom 5. bis 7. April ins Begegnungszentrum Zwochau eingeladen sind.

"Zusammen mit dem Jesuiten Michael Hainz wollen wir einen Weg gehen, der sich an den geistlichen Übungen des spanischen Mystikers Ignatius von Loyola anlehnt. Ausgehend von den kritischen Anfragen des Papstes lassen wir uns mit dem Fragwürdigen und Krisenhaften unseres eigenen Alltags konfrontieren", sagt Joachim Schütter, Ansprechpartner für die "Vernetzungsinitiative für Selbstständige und Menschen in Führungsverantwortung" in der GCL, die die Tagung veranstaltet. Die Vernetzungsinitiative entstand aus der Erfahrung, dass Menschen in ihrem beruflichen Alltag auf Fragen und an Grenzen stoßen, die sie existenziell und spirituell massiv herausfordern.

Das Wochenende ermöglicht den Austausch unter dem Teilnehmenden; zudem werden spezifische Gaben der ignatianischen Spiritualität wie Reflexion und Unterscheidung in Gemeinschaft auf Erfahrungen im eigenen Berufsfeld angewendet. GCL-Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

Interessierte wenden sich bitte an die GCL-Regionalstelle Nord.
Weitere Informationen unter www.gcl.de




RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz