Eine gemeinsame Pfarrei für den Leipziger Süden

Neugründung der Pfarrei St. Bonifatius Leipzig-Süd am Sonntag, 20. Januar

Die Pfarrkirche St. Bonifaitus im Süden Leipzigs.Leipzig, 10.01.2019 (KPI): Am Sonntag, 20. Januar, kommen die katholischen Gemeinden im Leipziger Süden unter ein neues, gemeinsames Dach. Bischof Heinrich Timmerevers wird in einem festlichen Gottesdienst in der St. Bonifatius-Kirche (Biedermannstr. 86) die Neugründung der katholischen Pfarrei St. Bonifatius Leipzig-Süd vollziehen. Damit führt der seit 2015 laufende Erkundungsprozess der Gemeinden zu einem sichtbaren Ergebnis.

Zu der neuerrichteten Pfarrei gehören dann die rund 5.750 Katholiken in Böhlen, Markkleeberg, Pegau und Zwenkau sowie der südlichen Stadtteile Leipzigs. Im 20. Jahrhundert hatte der Zustrom von Arbeitern und Vertriebenen aus katholischen Gebieten zu einer ganzen Reihe von Gemeindegründungen geführt, die auch in der neuen Pfarrei mit den Kirchen in Böhlen, Connewitz, Markkleeberg, Pegau und Zwenkau bestehen bleiben. Hauptsitz der Pfarrei wird die St. Bonifatius-Kirche in Leipzig Connewitz.

Ein Pastoralteam mit Sitz in Leipzig begleitet die Seelsorge vor Ort. Leiter der Pfarrei ist Pfarrer Bertram Wolf. In Zwenkau gibt es eine Außenstelle des Pfarrbüros. Zur Neugründung sagt Pfarrer Wolf: „Die Erarbeitung eines Pastoralplans hat uns geholfen, eine Orientierung für die Seelsorge mit mehreren sehr unterschiedlichen Gemeinden zu bekommen. Anfang des Jahres haben ihn die Gremien der beiden bisherigen Pfarreien St. Peter und Paul in Markkleeberg und St. Bonifatius in Leipzig-Süd in Kraft gesetzt. Darin haben wir uns drei Schwerpunkte zu Liturgie, Information und Ehrenamt bis 2019 vorgenommen. Mit den Vorbereitungen auf die Neugründung war zwar erst einmal ein hoher administrativer Aufwand verbunden, der sich aber hoffentlich nun auszahlen wird.“

Bereits am Wochenende vom 12./13. Januar werden in den Gottesdiensten (Samstag 17 Uhr in Böhlen, Sonntag 8.30 Uhr Zwenkau und 10 Uhr Pegau sowie jeweils 10.30 Markkleeberg und Leipzig) die alten Pfarreien verabschiedet und die Kirchenbücher geschlossen. Für das Neugründungs-Wochenende haben die Mitglieder der neuen Pfarrei dann ein ganzes Festwochenende vorbereitet.

Samstag, den 19. Januar

15 Uhr Kaffeetrinken „Bis hierher hat uns Gott gebracht…“
Jeweils im Gemeindehaus St. Peter und Paul Markkleeberg und Gemeindehaus St. Bonifatius Leipzig-Süd mit Rückblick auf den bisherigen Weg als Pfarrei
17 Uhr gemeinsame „Andacht in der Mitte“ im Wildpark (bei schlechtem Wetter in der katholischen Kirche Markkleeberg)

Sonntag den 20. Januar

10.30 Uhr Gottesdienst zur Neugründung der Pfarrei mit Bischof Heinrich Timmerevers in der Pfarrkirche St. Bonifatius Leipzig (Biedermannstraße 86)
Musikalische Gestaltung: Projektchor unter Leitung von Mathias Elsner und Jugendband Markkleeberg
Liturgische Mitwirkung aus den Gemeinden Christkönig Böhlen, Heilig Geist Zwenkau, St. Hedwig Pegau und St. Peter und Paul Markkleeberg
12.00 Uhr Empfang im Konferenzzentrum des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig (Biedermannstraße 84)
17.00 Uhr Vesper in St. Bonifatius Leipzig (Biedermannstraße 86)

bw/MB



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz