Zu den Quellen des Glaubens aufbrechen

Einladung zur Pilgerreise ins Heilige Land, 23. Mai bis 2. Juni 2019

Mosaik in Tabgha

Das berühmte Mosaik in Tabgha am See Genezareth.  (Fotos: Martin Kochalski)

Dresden, 12.09.2018: Zu einer Pilgerreise ins Heilige Land lädt Pfarrer Martin Kochalski die Christen im Bistum Dresden-Meißen vom 23. Mai bis 2. Juni 2019 ein. Seitdem der jetzige Bistumsjugendpfarrer acht Monate lang in Israel studiert hat, liegt ihm dieses Land am Herzen: Kreuz am See Genezareth„Hier wurde gewissermaßen unser Glaube geboren, und hier wurde Gott in Jesus Mensch, also sichtbar und erfahrbar“, so Kochalski. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Gemeinden sich neu orientieren müssen und nach Wegen suchen, wie sie sich als Kirche weiter entwickeln können, sei es wichtig, zu den Quellen des Glaubens aufzubrechen, betont der Jugendseelsorger, der zugleich für Berufungspastoral im Bistum zuständig ist.

Und so plant Kochalski die Israel-Reise nicht als Touristenfahrt, sondern denkt auch an Zeiten zur Begegnung mit Menschen vor Ort, zum Gespräch und zur persönlichen Reflexion. „Natürlich werden es viele Eindrücke sein“, räumt er ein, „aber ich wünsche mir, dass wir gewissermaßen mit der Bibel unterm Arm die Texte vor Ort lebendig und anschaulich werden lassen und so neu verstehen. Und dass wir mit Menschen in Kontakt kommen, die vor Ort leben und sich für die Menschen engagieren.“

Auf dem Berg der Seligpreisungen

Auf dem Berg der Seligpreisungen.

Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg

Konkret werden die Pilgerinnen und Pilger unter anderem am See Genezareth, am Ort der Speisung der 5000 übernachten, aber auch Zeit in Jerusalem (rechts: Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg) verbringen und den Ölberg und Golgotha besuchen.

Auf die Frage, ob eine Reise nach Israel heutzutage nicht zu gefährlich sei, antwortet Martin Kochalski: „In den Nachrichten sehen wir nur Ausschnitte von Orten, an denen es eskaliert. Besuchen werden wir hingegen die christlichen Stätten. Zudem ist Israel ein Land, in dem Sicherheit großgeschrieben wird. Aber natürlich werden wir uns gut vorbereiten.“





Via Dolorosa


Die Reisedaten in Kürze:

Reisezeit: 23. Mai bis 2. Juni 2019
Anmeldeschluss: 15. November 2018
Reisekosten: 1.725 € p. P. im DZ
Reisebegleitung: Pfarrer Martin Kochalski
Reiseorganisation: Deutscher Verein vom Heiligen Land (DVHL)


Reise-Unterlagen:
Ausschreibung/Reiseprogramm, Anmeldeformular und Reisebedingungen



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz