Ewiges Ja zur Klostergemeinschaft

Schwester Magdalena Böhm OSB aus der Pfarrei Herz-Jesu in Dresden legte Ewige Profess ab

Schwester Magdalena Böhm. Foto: privatBerlin/Dresden, 12.11.2018: Am Hochfest Allerheiligen, 1. November 2018, hat Schwester Magdalena Böhm OSB aus Dresden im Kloster Alexanderdorf nahe Berlin die feierliche Profess abgelegt und erhielt die Monastische Weihe. Im Festhochamt mit dem Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch, war ein vielfaches und kräftiges „Ja, ich will es.“ zu vernehmen, eine klare Aussage und ein Schritt zu einer beständigen Bindung an die Klostergemeinschaft.

Sr. Magdalena empfing in der Gemeinde Herz-Jesu in Dresden-Johannstadt die Firmung und feierte hier ebenso die Erstkommunion. Sie brachte sich stark in den Ministrantendienst ein und lebte aktiv in der GCL und der Pfarrjungend mit. Nicht zu vergessen der damals von der Jugend mitgestaltete Fernsehgottesdienst mit Pfarrer Swoboda. Nach vielen Stationen in ihrem Leben, etwa im Kloster in Tutzing und als Gemeindereferentin in Radebeul, führte sie der Weg 2011 ins Kloster in die Nähe von Berlin.

Nach den überlegten Schritten im und mit dem Konvent stand die ewige Profess an. Die ganze Familie, viele Freunde, Weggefährten, einige Priester und Ordensleute sowie natürlich die mehr als 20 Schwestern von Alexanderdorf feierten diesen großen unvergesslichen Moment mit ihr zusammen.

An den Gottesdienst schloß sich eine schöne Begegnung mit den Gästen an, die Sr. Magdalena von den verschiedenen Stationen ihres bisherigen Lebens verbunden sind. In der Benediktinerinnengemeinschaft der Abtei ist sie verantwortlich für die Klosterküche. Sie engagiert sich im Religionsunterricht der Gemeinde Zossen und wirkt im Team des Berufungsjahrs im Erzbistum Berlin mit.

Kloster Alexanderdorf

Das Kloster Alexanderdorf – Benediktinerinnen-Abtei St. Gertrud ist ein Frauenkloster in der Gemeinde Am Mellensee im Landkreis Teltow-Fläming, Brandenburg. Das einzige nachreformatorische Benediktinerinnen-Kloster in Brandenburg wurde 1934 in einem ehemaligen Gutshaus eingerichtet und 1984 zur Abtei erhoben. In der Abtei leben rund dreißig Benediktinerinnen nach der Ordensregel des Heiligen Benedikt. Schutzpatronin des Klosters ist die hl. Gertrud von Helfta.


Stefan Böhm



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz