Fastenandacht mit Überraschungsgästen

im Bischöflichen Maria-Montessori-Schulzentrum in Leipzig

Fastenzeit. Fotos: privatLeipzig, 12.03.2019: Aus einem fernen Land waren die Gäste der Andacht zur Fastenzeit im Bischöflichen Maria-Montessori-Schulzentrum in Leipzig angereist: aus El Salvador! Doch bevor die Grundschüler erfahren durften, wie Kinder in diesem Land leben, begrüßte sie ein anderer Gast: Bischof Heinrich Timmerevers, der das Schulzentrum besuchte und mit den Jungen und Mädchen die Andacht feierte.

Thema war das Land der diesjährigen Spendenaktion von Misereor, El Salvador. Nach landeskundlichen Informationen zu Größe, Fauna und Flora, Essen und Schule erfuhr man von den Lebensbedingungen der Kinder dort. Auch wie sie Häuser bauen, sich vor Gefahren schützen und was sie den Kindern in Deutschland mit auf den Weg geben, konnte man anschaulich lernen. Dazwischen wurden Lieder gesungen, am Ende Fürbitten gesprochen und Bischof Heinrich spendete den Segen.

Bischof Heinrich bei der Fastenandacht in Leipzig. Fotos: privat

Bischof Heinrich bei der Fastenandacht in Leipzig. Fotos: privat

Den traditionellen Abschluss bildete das Aschekreuz, das alle Kinder, die wollten, am Ausgang erhalten konnten. Klassenweise zogen sie aus und ließen sich vom Bischof, den Schulseelsorgern und Religionslehrern das Aschekreuz auf die Stirn zeichnen.

Ab heute nun kann die Spendenaktion mit der dazugehörigen Spendenbox starten!

Simon Hörsch



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz