Herbst-Straßensammlung der Caritas vom 15. bis 24. September

Motto: „Investieren Sie in Menschlichkeit“

CaritasDresden, 11.09.2018: Vom kommenden Samstag, 15. September, bis Montag, 24. September sind im Bistum Dresden-Meißen (Sachsen und Ostthüringen) wieder rund 300 ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler unterwegs, um auf den Straßen um Spenden für die Caritasarbeit zu bitten. Das Motto lautet „Investieren Sie in Menschlichkeit“.

Die Sammlung lenkt den Blick darauf, dass die Caritas Mitmenschlichkeit verwirklicht, indem sie sich um die Notleidenden in der Gesellschaft kümmert. Geld für diese Arbeit ist eine Investition, die sich immer lohnt.  

"Viele soziale Nöte werden in der Gesellschaft kaum noch wahrgenommen", sagt Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich. In den Diensten und Einrichtungen der Caritas werde der Mensch unabhängig von seiner religiösen und weltanschaulichen Herkunft in seiner Notsituation angenommen und bekomme Unterstützung. "Wir wollen den Menschen nicht nur schnell und unbürokratisch helfen, sondern sie auch befähigen, wieder ein eigenständiges, selbstverantwortliches Leben zu führen", so Matthias Mitzscherlich. Die Erlöse aus den Caritas-Sammlungen werden zumeist für soziale Projekte eingesetzt, die in der Regel nicht mehr oder nur schwer finanziert werden können.

25 Prozent der Sammlungsgelder verbleiben in der Pfarrei des jeweiligen Sammlers und werden für die karitativen Aufgaben der Gemeinde verwendet. 25 Prozent erhält der Diözesancaritasverband (Dachverband der Caritas). 50 Prozent erhält der jeweilige regionale Caritasverband. Eine Übersicht über die Spendenintentionen der einzelnen Verbände finden Sie unten.

Hinweis: Da sich jedes Jahr auch Betrüger auf den Weg machen, weist die Caritas ausdrücklich darauf hin, dass sich die Sammler durch einen nummerierten Ausweis oder eine nummerierte Sammelliste legitimieren können. Der Ausweis wird zusammen mit einer verplombten Spendenbüchse ausgegeben, die die gleiche Nummer trägt. Auf der Liste und auch auf dem Ausweis ist eine Telefonnummer angegeben, unter der man sich von der Richtigkeit der Dokumente überzeugen kann.


Spendenintentionen der Caritasverbände in den einzelnen Regionen:

Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e. V. (Dachverband):
Für die Gefährdetenhilfe - Arbeit mit Selbsthilfegruppen, Projekte der Wohnungsnotfall- und der Straffälligenhilfe.

Caritasverband für  Chemnitz und Umgebung e. V.:
Für den Kindergarten „Lebensbaum“ auf dem Sonnenberg in Chemnitz.

Caritasverband für  Dresden e. V. (Raum Dresden, Osterzgebirge, Sächsische Schweiz):
Für das Projekt U 25, onlinebasierte Mailberatung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zu 25 Jahren, die sich in akuten Lebenskrisen befinden

Caritasverband Leipzig e. V.:
Für Aktivitäten im Rahmen der Wohnungslosenhilfe

Caritasverband für das Dekanat Meißen e. V.:
Für das Christliche Kinderhaus St. Martin

Caritasverband Oberlausitz  e. V.:
Für die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung der Dompfarrei in Bautzen, für grenzüberschreitende Projekte in Ostritz und Umgebung  

Caritasverband für Ostthüringen e. V. (Raum Gera und  Greiz ):
Für die Flüchtlingssozialarbeit

Caritasverband Vogtland e. V.:
Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz

Caritasverband Dekanat  Zwickau e. V.:
Für die Caritas-Suchthilfe



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz