Die halbe Revolution?

Joachim Jauer und Freya Klier sprechen 30 Jahre danach über 1989

WICHTIGE AKTUALISIERUNG:

Aus gesundheitlichen Gründen kann Joachim Jauer an den Veranstaltungen bis zum 2. Oktober leider nicht teilnehmen. Die Veranstaltung in Freiberg entfällt daher!


Bautzen/Dresden/Freiberg/Leipzig/Zwickau, 24.09.2019: Die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen lädt den langjährigen ZDF-Korrespondenten für Osteuropa und die DDR, Joachim Jauer, zu der Vortragsreihe „Die halbe Revolution“ nach Sachsen ein. Mit ihm wird in Dresden und Zwickau die Bürgerrechtlerin Freya Klier und in Schmochtitz der ehemalige Bautzner Oberbürgermeister Christian Schramm zu den Entwicklungen im Vorfeld des Jahres 1989, der Friedlichen Revolution, den Transformationsprozessen und zu Übertragungen auf die heutige politische Situation sprechen. Weitere Veranstaltungsorte sind Freiberg und Leipzig. Interessierte sind herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei.

Der Veranstaltungstitel „Die halbe Revolution“ basiert auf dem in diesem Jahr von Jauer beim Herder-Verlag erschienenen Buch.

                                   Joachim Jauer. Foto: privat

                                   Joachim Jauer. Foto: privat

Das Jahr 1989 hat Europa völlig verändert und beeinflusst bis heute die Entwicklungen auf dem Kontinent. Ungarn öffnete den Eisernen Vorhang, Polens Solidarność erkämpfte freie Wahlen, Deutschland begab sich auf den Weg der Wiedervereinigung, Europas Grenzen wurden geöffnet – und das alles, ohne dass ein Schuss fiel. Christinnen und Christen hatten die Menschen gelehrt, nicht Steine, sondern Kerzen in die Hand zu nehmen. Wie lassen sich die Vorgeschichte und der Verlauf der historischen Ereignisse in den kommunistischen Staaten bewerten? Welche Rückschlüsse lassen sich auf die aktuellen politischen Entwicklungen in unserem Land, aber auch in den Staaten Ost- und Mitteleuropas ziehen?

Freya Klier: Foto: © Nadja Klier

Freya Klier: Foto: © Nadja Klier

„Wir freuen uns, dass wir mit Joachim Jauer und Freya Klier zwei Zeitzeugen gewinnen konnten, die auf verschiedene Weise die Entwicklungen im Jahr 1989 direkt erlebt haben und rückblickend deuten können. Es ist wichtig, auch in unseren Tagen darüber nachzudenken, was der Friedlichen Revolution den Weg bereitet hat und welche Rückschlüsse sich aus den damaligen Ereignissen für das Heute schließen lassen“, sagt Dr. Thomas Arnold, Direktor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden‐Meißen, im Vorfeld der Veranstaltungen.


Die Veranstaltungen im Überblick:

Sonntag, 29.09.2019: Dresden
mit Joachim Jauer und Freya Klier
Beginn: 19.30 Uhr
Gemeindezentrum „Herz-Jesu“
(Borsbergstraße 13, 01309 Dresden)

Montag, 30.09.2019: Zwickau
mit Joachim Jauer und Freya Klier
Beginn: 19.30 Uhr
FORUM manufaktur
Pfarrei „St. Johann Nepomuk“
(Schloßstr. 11, 08056 Zwickau)

Dienstag, 01.10.2019: Freiberg - ACHTUNG: abgesagt!!!
mit Joachim Jauer
Beginn: 19.30 Uhr
Großer Hörsaal des Instituts für Mineralogie (WER-1045)
(Brennhausgasse 14, 09599 Freiberg)

Mittwoch, 02.10.2019: Schmochtitz bei Bautzen
mit Joachim Jauer, Christian Schramm (Oberbürgermeister a. D.) und Claus Gruhl (Bündnis 90/Die Grünen)
Beginn: 19.30 Uhr
Bischof-Benno-Haus
(Schmochtitz 1, 02625 Bautzen)

Donnerstag, 07.11.2019: Leipzig
„Die Friedliche Revolution und ihre Vorarbeiter“
mit Joachim Jauer
Beginn: 18.30 Uhr
Museum der bildenden Künste
(Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig)

Veranstalter ist die Katholische Akademie des Bistums Dresden‐Meißen – in Zusammenarbeit mit dem Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz.




RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz