Jugendliche des Bistums reisen zum Weltjugendtag nach Panama

vom 12. Januar bis 1. Februar 2019

Hier beim letzten Weltjugendtag 2016 in Polen. Foto: privatDresden/Panama City (Panama), 10.01.2019: Unter dem Motto „Ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast“ (Lk 1,38) lädt Papst Franziskus zum diesjährigen Weltjugendtag vom 22. bis 27. Januar nach Panama ein. Auch rund 40 Pilgerinnen und Pilger aus den Bistümern Dresden-Meißen, Erfurt und Görlitz nehmen an dem weltweiten Treffen teil. Bereits am 12. Januar tritt die Gruppe ihre Reise an.

Seit Monaten bereiten sich die jungen Christen auf die gemeinsame Reise zu der beliebten internationalen Zusammenkunft vor. Begleitet wird die Pilgergruppe von Bistumsjugendseelsorger Pfarrer Martin Kochalski sowie den diözesanen Jugendreferentinnen Franziska Wagler (Dresden-Meißen) und Carmen Bröckl (Erfurt). Vor Ort werden die jungen Leute während der „Tage der Begegnung“ zu Gast sein in der Diözese Santiago de Veraguas. Hier erhalten sie einen spannenden Einblick in das Leben und den Glauben der Panameños.

Höhepunkt des Weltjugendtags ist die Teilnahme an der Begegnung mit Papst Franziskus in der Hauptstadt Panama City, wo ein vielfältiges geistliches und kulturelles Programm und natürlich viele Begegnungen auf die Jugendlichen aus aller Welt warten. Geplant ist zudem der Besuch eines Adveniat-Projekts, bei dem die Reisegruppe die jugendpastorale Arbeit für junge Menschen der indigenen Bevölkerung kennenlernen kann.

Vor dem Rückflug am 1. Februar bleiben schließlich auch noch ein paar freie Tage zur Erholung, für touristische Ausflüge und um die vielen Eindrücke und das Erlebte wirken zu lassen.

fw/MB

Mehr Informationen: www.wjt.de





RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz