Kolpingsfamilie feierte Berggottesdienst

am 1. Juli auf dem Töpfer im Zittauer Gebirge

Auf dem 582 Meter hohen Töpfer feierte die Kolpingsfamilie gemeinsam die Heilige Messe. Fotos: Klaus Pfaller

Auf dem 582 Meter hohen Töpfer feierte die Kolpingsfamilie gemeinsam die Heilige Messe. Fotos: Klaus Pfaller

Oybin, 09.08.2018: Zum Treffen der „Kolpingsfamilie Ost“ wurde am 1. Juli erneut auf den Töpfer bei Oybin eingeladen. Aus vielen Pfarreien der Oberlausitz, aber auch von weiter her waren Mitglieder der Kolpingsfamilie mit ihren Fahnen gekommen.

Bei bestem Wetter zogen über hundert Gläubige zu Fuß oder mit dem „Oybin-Express“ Richtung Gipfel, um gemeinsam die Heilige Messe zu feiern. Zelebranten des Festgottesdienstes unter freiem Himmel mit weiter Fernsicht waren Pfarrer Johannes Johne aus Bad Schandau und Pfarrer Dr. Wolfgang Kresák – Präses der Kolpinggemeinschaft  - aus Wittichenau.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich ein beeindruckender Ausblick.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich ein beeindruckender Ausblick.

Das Europakreuz auf dem Töpfer.

Das Europakreuz auf dem Töpfer.

Kolping-Präses Pfarrer Dr. Wolfgang Kresák (links) und Pfarrer Johannes Johne leiteten den Gottesdienst. Hier läutet Pfarrer Johne mit einer Glocke zum Gottesdienst.

Kolping-Präses Pfarrer Dr. Wolfgang Kresák (links) und Pfarrer Johannes Johne leiteten den Gottesdienst. Hier läutet Pfarrer Johne mit einer Glocke zum Gottesdienst.

Text/Fotos: Klaus Pfaller



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz