Msgr. Winfried Pilz (78) verstorben

Requiem und Beerdigung am 9. März

Msgr. Winfried Pilz



Gott, der Herr über Leben und Tod, rief in den Abendstunden des 23. Februar 2019

Msgr. Winfried Pilz

zu sich. Der Priester des Erzbistums Köln hatte nach Jahren in der Jugendarbeit und als Pfarrer im Erzbistum zehn Jahre lang (von 2000 bis 2010) das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" geleitet. Von 2010 bis 2012 wirkte er als Auslandsseelsorger in der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde in Prag. Seit 2012 lebte er als Ruhestandsgeistlicher in Leutersdorf/Oberlausitz, nur wenige Kilometer von seinem heute in Tschechien liegenden Geburtsort Warnsdorf entfernt.

Am Freitag, 08. März 2019, wird um 19 Uhr der Sarg in der Leutersdorfer Kirche stehen und eine Hl. Messe gefeiert werden.
Am Sonnabend, 09. März 2019, wird um 11 Uhr das Requiem in der Leutersdorfer Kirche gefeiert. Anschließend wird der Sarg nach Studanka/Schönborn (Tschechien) überführt, wo auch die Beisetzung stattfindet.

Mehr Informationen zum Leben von Monsignore Pilz - hier klicken:
Pfarrer Mike Kolb, Personalchef im Erzbistum Köln, würdigt den verstorbenen Msgr. Winfried Pilz.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz