Neujahrskonzert in Borna

am Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr

Christof Kluge. Foto: C. KlugeBorna, 11.01.2019: Ein Neujahrskonzert mit Liedern und Texten zum Ausklang der Weihnachtszeit findet am Sonntag, dem 13. Januar, um 16 Uhr in der katholischen Kirche St. Joseph (Stauffenbergstraße 7) in Borna statt. Dabei ist das Konzert mit seinen ungezählten und stets vielfältigen gemeindeeigenen Beiträgen sowie geladenen Musikern und Sängern aus der Region zu einem festen Bestandteil im Jahresprogramm der Bornaer Pfarrgemeinde geworden. Neben dem Kirchenchor und weiteren Musikbeiträgen aus der Gemeinde wird auch der Freiberger Liedermacher Christof Kluge mit eigenen Darbietungen am diesjährigen Neujahrskonzert mitwirken.

1965 in Borna geboren, wuchs Christof Kluge in einem katholischen Elternhaus auf. Gesungen wurde viel: zu Hause, in der Kirche, in der Schule. Aber am liebsten wollte er erstmal wie Reinhard Mey spielen... und Lieder schreiben über Dinge, die ihm begegnen und ihn bewegen. Gedanken und Sehnsüchte, Sorgen und Hoffnungen, Freuden des Alltags. „Außerdem“, so schreibt der Liedermacher, „ist Musik etwas Heilsames, weil sie eine tiefere Schicht in uns Menschen anspricht, die von den Gedanken nicht erreicht wird“. Zu diesem besinnlichen Konzertprogramm – im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Pfarrei – lädt die Gemeinde herzlich ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Künstler wird gebeten.

100 Jahre katholische Pfarrei in Borna

Die Pfarrei St. Joseph feiert 2019 ihr hundertjähriges Bestehen. Mehr als zwei Jahre Planungen waren der Eröffnung der 100-Jahr-Feierlichkeiten mit der Weihnachtsgeschichte am Heiligabend 2018 vorausgegangen. Die Pfarrei hat sich dafür das Leitwort ausgesucht „Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“ (Jer 29,11).

Weil der Hl. Joseph - der Patron der Pfarrei - das erste Mal zu Weihnachten in der Bibel begegnet, gab es am Heiligabend die Erzählung der Weihnachtsgeschichte für jedermann: Neben einer Krippenspiel-Andacht für die Kinder und Familien fand die Christnacht auch mit einem Krippenspiel für die gesamte Gemeinde in der Kirche statt.

Segen mit Pfarrer Oettler und Superintendent Kinder. Foto: P. RammAm 1. Januar folgte dann ein ökumenischer Neujahrsgottesdienst als weiterer Auftakt des Jubiläumsjahrs. Die Gemeinde erwartet sich von dem Jubiläum die Gelegenheit, einen Blick nach innen und außen, zurück und voraus zu werfen, sich geistlich zu stärken, sich ihres Standpunktes in der Gesellschaft zu vergewissern, sich als Kirche für die Menschen zu öffnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Die Stadt Borna und ihre umgebende Region waren in den letzten 100 Jahren wiederholt vielen Umbrüchen und Veränderungen im gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Bereich ausgesetzt. Den Folgen zweier Weltkriege und Diktaturen, von Flucht und Vertreibung, von Zuwanderung und Integration, vom Wandel der Agrarwirtschaft zu Kohleindustrie und Tagebau, von Umweltzerstörung und Strukturwandel, von Arbeitsplatzverlusten und Abwanderung.

Parallelen zwischen Stadt und Pfarrei

Die Entwicklungen in der Arbeiterstadt Borna finden auch Parallelen in der Gemeinde. Ende des 19. Jahrhunderts fanden die ersten katholischen Gottesdienste nach der Reformation in Borna statt, bevor am 1. August 1918 ein eigenes Seelsorgeamt für die Gemeinde errichtet wurde. Bereits ein Jahr später konnten die Gläubigen am 5. Oktober 1919 ihre Kirche St. Joseph weihen.

Straßen-Banner entlang des Pfarrgrundstücks werben für die 100-Jahr-Feier. Foto: P. Ramm

Straßen-Banner entlang des Pfarrgrundstücks werben für die 100-Jahr-Feier. Foto: P. Ramm

Nicht ohne Grund wählten sie den Hl. Joseph, den Arbeiter, als ihren Pfarrpatron. Er gab ihnen durch sein vertrauendes, glaubendes und handelndes Leben stets Hoffnung und Gottvertrauen, um sich regelmäßig im Gottesdienst zu sammeln, den diakonischen Auftrag der Kirche an dem Nächsten zu erfüllen und die Herausforderungen der zurückliegenden 100 Jahre zu bestehen.

Text: Philipp Ramm / MB
Fotos: Philipp Ramm (2/3), Christof Kluge (1)

www.kath-kirche-borna.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz