Ökumenischer Friedensgottesdienst erinnert in Chemnitz an die Unruhen des vergangenen Jahres

am Montag, 26. August

Chemnitz, 14.08.2019: Am Montag, dem 26. August, findet um 18 Uhr in der Chemnitzer Stadtkirche St. Jakobi (Jakobikirchplatz 1) unter dem Titel "Zusammenleben in Chemnitz" ein ökumenischer Gottesdienst statt. Evangelische, katholische und freikirchliche Christen wollen damit an die Ereignisse während des Stadtfestes 2018 erinnern. Im Anschluss um 19 Uhr soll eine Menschenkette um Kirche und Rathaus gebildet werden.

Am Rande des Stadtfestes war im vergangenen Jahr ein Chemnitzer mutmaßlich von zwei Asylbewerbern erstochen worden. In der Folge war es in der Stadt zu Demonstrationen und teils heftigen Ausschreitungen gekommen.

Wegen der Gewalttat muss sich inzwischen ein Syrer vor Gericht verantworten. Der zweite Tatverdächtige, ein Iraker, ist auf der Flucht.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz