Eine neue Pfarrei für das Muldental

Pfarrei St. Franziskus Wurzen am 5. Mai neugegründet

Pfarreineugründung in Wurzen

(Fotos: Pfarrei Wurzen)

Wurzen, 13.05.2019: Am 3. Sonntag in der Osterzeit, am 5. Mai 2019, gründete Bischof Heinrich Timmerevers aus den bisherigen Pfarreien Herz Jesu Wurzen und St. Trinitatis Grimma die neue Pfarrei St. Franziskus Wurzen, zu deren Pfarrer Uwe Peukert ernannt wurde.

Herz-Jesu-Kirche Wurzen

Gut 300 Menschen, darunter Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Ökumene, feierten in der vollbesetzten Herz-Jesu-Kirche den Gottesdienst mit Bischof Heinrich und Generalvikar Andreas Kutschke mit. In seiner Festpredigt ging Timmerevers auf den Namenspatron der neuen Pfarrei, den Heiligen Franz von Assisi, ein: "Wer sind hier die Armen, wer braucht uns? Wem können wir mit unseren Möglichkeiten beistehen? Das ist Franziskus.”

Übergabe Kirchenbücher GV

Anschließend überreichte Generalvikar Kutschke die neuen Kirchenbücher an Pfarrer Peukert.

Nach dem Festgottesdienst wurde zum Gemeindefest in das Pfarrhaus und in ein Festzelt geladen. Dort gab es neben einem abwechslungsreichem Programm auch Zeit für mehrere Grußworte, unter anderem von Vertretern der anderen christlichen Kirchen und Gemeinden und der Kommunen.

Festzelt in Wurzen

Die neue Pfarrei erstreckt sich entlang des Muldentales von Großbothen bis Thallwitz. In der neuen Großpfarrei leben knapp 2.000 Katholiken. Neben der Herz-Jesu-Kirche in Wurzen gibt es weitere Gottesdienststätten in Grimma (Kirche St. Trinitatis), Beucha (Kapelle St. Ludwig), Naunhof (Kirche Zum guten Hirten) sowie in Seelingstädt (Kapelle im Caritasheim).

fl



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz