„An den guten Grundlagen anknüpfen und sie weiterentwickeln“

Julia Eckert ist neue Präventionsbeauftragte des Bistums Dresden-Meißen

Julia Eckert, Präventionsbeauftragte
Dresden, 02.08.2019: Seit gestern, 1. August, ist Julia Eckert als neue Präventionsbeauftragte des Bistums Dresden-Meißen im Amt. Sie ist nun die zentrale Ansprechpartnerin in Fragen zur Prävention vor sexueller Gewalt. Besonders am Herzen liegt Frau Eckert die Entwicklung künftiger Präventionskonzepte, -materialien und -projekte. Die Pfarreien bei der (Weiter-)Entwicklung der Schutzkonzepte zu unterstützen gehört ebenso zu ihren Aufgaben wie das Koordinieren und Durchführen von Multiplikatoren- und Mitarbeiterschulungen und Fachtagen. Frau Eckert ist zudem für den fachlichen Austausch mit den Erstansprechpartnern für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs zuständig.

„Im Bistum Dresden-Meißen ist schon viel im Bereich Präventionsarbeit passiert. An diese guten Grundlagen werde ich gern anknüpfen und freue mich darauf, sie zusammen mit den Pfarreien, Verantwortlichen und Interessierten weiterzuentwickeln“, so Julia Eckert.

Nach dem Studium der Sozialen Arbeit, das sie mit dem Diplom abschloss, sammelte sie Erfahrungen unter anderem in der Schulsozialarbeit als auch in der Arbeit mit Kleinkindern und deren Eltern. Zuletzt war sie als Projektleiterin in der Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration im Flüchtlingsbereich tätig.

Die 31-Jährige ist im Bistum Görlitz aufgewachsen und war, wie sie sagt, „schon in der Kindheit fast täglich z.B. als Ministrantin, Chorsängerin und später als Jugendsprecherin in der katholischen St. Benno-Gemeinde unterwegs. Jahrelang leitete ich ehrenamtlich einen diözesanweiten Jugendverband und absolvierte mein FSJ in der Jugendseelsorge des Bistums Görlitz. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeiten, die mir die Kirche und kirchlichen Verbände boten. So konnte ich meinen Glaubensweg stets behütet gehen. Sehr gern möchte ich jetzt einen Beitrag dazu leisten, dass die Kirche für Kinder und Erwachsene ein Ort der Sicherheit in der Glaubensgemeinschaft sein kann.“

Kontakt: praevention@ordinariat-dresden.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz