Sakramentenpastoral mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung

Studientag am Mittwoch, 27. März, in der Propstei Leipzig: am Beispiel von Erstkommunion- und Firmvorbereitung

Foto: privatLeipzig, 01.02.2019: Der Arbeitskreis Seelsorge für Menschen mit Behinderung lädt zu einem Studientag zum Thema: „Sakramentenpastoral mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Am Beispiel von Erstkommunion- und Firmvorbereitung“, ein. Der Studientag findet am Mittwoch, 27. März, in der Propstei Leipzig statt. Eingeladen sind Eltern, Ehrenamtliche, Priester, Gemeindereferenten und Interessierte, die in der Sakramentenvorbereitung tätig sind.
 
Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben ist ein rege diskutiertes Thema. Welchen Platz haben Menschen mit Behinderung in unseren Gemeinden? Sind sie Objekte oder Subjekte, Empfänger oder Mitgestalter des Handelns? Am Beispiel von Sakramentenkatechese möchte der Arbeitskreis über die Öffnung zu inklusiven Gruppen ins Gespräch kommen.
 
Nach einem Input von Monika Ballani von den Missionsärztlichen Schwestern aus dem Erzbistum Berlin wird zu folgenden Workshops eingeladen:.

 
„Behindert? Der hat mir gerade noch gefehlt!“

Heterogen zusammengesetzte Gruppen sind doch die normalste Sache der Welt. Oder? Was bereitet mir Sorgen? Wo stoße ich an meine Grenzen? Wovor habe ich Angst? Begreife ich Vielfalt als Problem, als Chance oder gar als eine Bereicherung meiner Arbeit? Wir wollen gemeinsam herausfinden, unter welchen Bedingungen die Arbeit in einer heterogen zusammengesetzten Gruppe (Kinder mit und ohne Behinderungen) gelingen kann. Nur Mut, so steinig ist der Weg gar nicht, wie er manchmal erscheint.

Referent: Matthias Bayer

 
WIESO - Was Ist Eigentlich SOzial?

Sich sozial zu verhalten, ist eine der Haupt(an)forderungen unserer Gesellschaft: Gemeinsinn in der Verantwortung, Teamfähigkeit im Sport, empathisch im Zusammenleben mit anderen. Gleichzeitig sollen Kinder und Jugendliche aber auch lernen, für sich selbst und ihre Bedürfnisse einzustehen, sich zu behaupten und eigenständig ihren Weg zu gehen. Aber: haben wir nicht alle von allein gelernt, was sozial ist? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man Bewusstsein für soziale Werte besten erlernen lässt, wenn man intensive soziale Erfahrungen macht. Dazu haben wir ein Arbeitsbuch für Pädagogen und andere Praktiker erstellt, das entlang der 10 Gebote Freiheitsräume auf kindgerechte Weise erlebbar macht. Diese 10 Regeln finden sich in ähnlicher Form auch in allen anderen monotheistischen Religionen oder im bürgerlichen Gesetzbuch, sie sind Grundlage unserer Gesellschaft. Im Workshop stellen wir Ihnen das Arbeitsbuch vor und machen Sie mit bereits praktizierten Beispielen der Anwendung vertraut.

Referent: Peter Leuwer

 
Mitten drin. Chancen und Herausforderungen der konkreten Umsetzung inklusiver Sakramentenpastoral.

Von der Anmeldung zum Sakramentenunterricht bis hin zum Fest wollen wir überlegen, was zum Gelingen beitragen kann, welches Potential sich zeigt und wie wir Fragen sowie möglichen Unsicherheiten begegnen können.

Referentin: Sr. M. Ballani MMS
 

Einblick in meine Werkzeugkiste.

Begreifen durch Weckung der Sinne bei Menschen mit einem Handicap.

Referentin: E. Lukasch
 
 
Anmeldung bitte formlos bis 11.03.2019 über:
Kath. Gemeinde St. Paulus
Gemeindereferentin Jadwiga Günther
Bernhardstr. 42, 01187 Dresden oder
gemeindereferentin@st-paulus-dresden.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz