Bischöfliches Maria-Montessori-Schulzentrum Leipzig ausgezeichnet

Teilnahme am "Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen"

Schulpreis







Leipzig, 28.09.2018: Manche können es sich vielleicht kaum vorstellen, andere haben es möglicherweise schon immer so empfunden - unser Bischöfliches Maria-Montessori-Schulzentrum Leipzig gehört tatsächlich zu den besten 26 Schulen Deutschlands! Ziemlich genau vor einem Jahr haben wir als gesamtes Schulzentrum unsere Bewerbung für den Deutschen Schulpreis eingereicht.

Was der Deutsche Schulpreis beinhaltet, beschreibt die Bosch Stiftung auf ihrer Homepage so: "Der Deutsche Schulpreis ist eine Auszeichnung, die von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung zusammen mit der ARD und DIE ZEIT an Schulen mit hervorragender pädagogischer Praxis verliehen wird. Für die Bewertung werden anspruchsvolle Kriterien herangezogen, die die Schule als leistungsorientierten Ort ansehen, aber auch als demokratischen Lebens- und Lernort. Grundlage des Wettbewerbs ist ein umfassendes Bildungsverständnis, das in den sechs Qualitätsbereichen zum Ausdruck kommt: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution." (www.schulpreis.bosch-stiftung.de)

In einem aufwändigen Verfahren haben wir im Bewerbungsverfahren unser Schulzentrum dargestellt. Das, was unsere tägliche Arbeit auszeichnet, wurde auch von den Juroren als außergewöhnlich und exzellent eingeschätzt. Offenbar haben wir die Top 20 nur äußerst knapp verpasst. Daher wurden wir zusammen mit den zwanzig erstplatzierten und fünf weiteren Schulen in das "Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen" aufgenommen. Konkret bedeutet das, dass wir durch die Bosch Stiftung nun zwei Jahre lang Unterstützung in vielfältiger Form erhalten: Wir können an speziellen Seminaren zur Schulentwicklung teilnehmen, es werden sogenannte Peers ausgebildet, die als "kritische Freunde" andere Schulen besuchen, unser Schulzentrum erhält für diese Zeit einen professionellen Prozessbegleiter, es gibt mehrere Vernetzungstreffen und schließlich auch bares Geld für unser Schulzentrum.

Vertreter des BMMSZ Leipzig in Berlin

In dieser Woche fand dazu die Auftaktveranstaltung in Berlin statt, bei der der intensive Austausch mit den anderen exzellenten Schulen begann und erste Entwicklungsschritte in diesem Zusammenhang gegangen wurden. "Für uns alle hier am Schulzentrum ist das eine ganz besondere Auszeichnung und eine außerordentliche Wertschätzung unserer gemeinsamen Arbeit. Ich bin mir sicher, dass wir davon enorm profitieren werden, um unsere Schule weiter voranzubringen und immer noch besser zu gestalten", so Sebastian Heider, Leiter unseres Schulzentrums.

Foto + Text: BMMSZ



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz