Seminar für getrennt Lebende und Geschiedene

am Sonnabend, 2. November, in Leipzig

EFL-BeratungLeipzig, 18.09.2019 (KPI): Ein Seminar für getrennt Lebende und Geschiedene bietet die Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) des Bistums Dresden-Meißen am Sonnabend, 2. November, von 9.30 Uhr bis 18 Uhr in ihrer Beratungsstelle in der Löhrstraße 14 in Leipzig an. Geleitet wird der Kurs von der EFL-Beraterin Eva-Maria Ritz und Propst Gregor Giele. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro.

„Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft sind von Trennung und Scheidung betroffen. Für die meisten von ihnen bringt das Gefühle von Enttäuschung, Trauer, persönlicher Verletzung, Selbstzweifel und Schuld mit sich. Es beschäftigen sie Fragen, wie es gelingt, einen neuen Anfang zu machen, sich mit sich selbst und dem Leben zu versöhnen“, sagt die Leiterin der Leipziger Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Eva-Maria Ritz.

Das Seminar soll dazu beitragen, solche Erfahrungen zu verarbeiten. Durch Gespräche mit den Referenten, durch den Kontakt mit anderen Betroffenen und im persönlichen Austausch in der Gruppe wird dabei Solidarität erfahrbar. Außerdem bietet der Kurs Anregungen, den Alltag besser zu bewältigen. Eva-Maria Ritz: „Das Angebot der Beratungsstelle will ein Zeichen sein, dass Kirche Menschen in dieser schwierigen Situation mit ihren Problemen nicht allein lässt.“

Anmeldungen bitte bis zum 25. Oktober 2019 an:

Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Dresden-Meißen
Beratungsstelle Leipzig, Löhrstraße 14, 04105 Leipzig
Telefon: (03 41) 9 83 00 71
Fax: (03 41) 9 83 91 11
E-Mail: efl-beratung.leipzig@bistum-dresden-meissen.de

MB

Zur Homepage der EFL-Beratung - hier klicken:
https://www.efl-bistum-dresden-meissen.de/



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz