Stellenausschreibung: EFL-Berater(in) in Chemnitz gesucht

Bewerbungsschluss: 9. Oktober 2018

Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Dresden-Meißen




Das Bistum Dresden-Meißen sucht für die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle in Chemnitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Beraterin / einen Berater

mit einem Beschäftigungsumfang von 35 %, das entspricht 14 Stunden pro Woche.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt.


Ihre Aufgaben

  • Durchführung von qualifizierten psychologischen Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppenberatungen
  • Kooperation mit kirchlichen und kommunalen psychosozialen Netzwerken vor Ort
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Überregionale Mitarbeit bei Projekten im Fachbereich Ehe- und Familienpastoral im Bistum Dresden-Meißen


Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozialpädagogik, Psychologie oder Theologie (oder eine vergleichbare fachbezogene Qualifikation)
  • Zusatzausbildung und Berufserfahrung in Ehe-, Familien- und Lebensberatung auf der Grundlage der Standards des Deutschen Arbeitskreises für Jugend-, Ehe- und Familienberatung (DAKJEF)
  • Bereitschaft zur Identifikation mit dem Profil der psychologischen Beratung im kirchlichen Auftrag
  • besondere Verschwiegenheit und Loyalität gegenüber den Ratsuchenden
  • Bereitschaft zur Reflexion der Tätigkeit im Rahmen der Supervision und Fortbildung
  • kommunikative und soziale Kompetenzen, Gestaltungsfähigkeit, Innovationskraft, Zuverlässigkeit und Teamgeist


Die Identifikation mit den christlichen Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Einrichtung im Sinne der Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse ist erforderlich;
die Aufgabe kann nur einer Person übertragen werden, die der katholischen Kirche oder einer Mitgliedskirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehört.

Wir bieten Ihnen

  • modernes und professionelles Arbeitsumfeld
  • Eigenständigkeit, Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeit der Arbeit im Rahmen diözesaner Vorgaben
  • Vergütung, zusätzliche Altersversorgung und sonstige Sozialleistungen nach der Kirchlichen Dienstvertragsordnung des Bistums Dresden-Meißen


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Vorabauskünfte steht Ihnen die Leiterin der Beratungsstelle Chemnitz, Frau Monika Seidel, über die Rufnummer 0371 / 3556841 gern zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien sowie schriftlicher kirchlicher Referenz senden Sie bitte bis zum 09. Oktober 2018, gern per E-Mail* als PDF (möglichst eine Datei bis 5 MB) an:

Bischöfliches Ordinariat
Abteilung Personalverwaltung
Frau Schulz
Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden
E-Mail: bewerbung@ordinariat-dresden.de

*Wir weisen aus datenschutzrechtlichen Gründen darauf hin, dass diese Datenübertragung nicht verschlüsselt ist.
Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihr Einverständnis, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für diesen Bewerbungsprozess nutzen dürfen.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz