„Wege aus der Armut – mutige Ideen für ein neues Miteinander!“

Ökumenischer Gottesdienst am 21. Oktober in der Evangelisch-methodistischen Immanuel-Kirche Dresden-Cotta 

Dresden, 10.10.2018: Seit 1992 ruft die UNO im Oktober den „Tag zur Beseitigung der Armut“ aus. Die Ökumenische Aktionsgruppe Dresden (ÖAD) nimmt diesen Tag zum Anlass, zu einem ökumenischen Gottesdienst unter dem Thema „Wege aus der Armut – mutige Ideen für ein neues Miteinander“ einzuladen: Dieser findet am Sonntag, 21. Oktober, um 15 Uhr in der Evangelisch-methodistischen Immanuel-Kirche (Hühndorfer Str. 22, Dresden-Cotta) statt. Die Predigt wird der frühere Pfarrer der Leipziger Thomaskirche und noch heute Bürgerrechtler Christian Wolff halten. Von katholischer Seite leitet der Studentenseelsorger und Jesuitenpater Michael Beschorner den Gottesdienst mit.

Die ÖAD schreibt dazu: „Armut in Deutschland bedeutet nicht nur Geldmangel, sondern auch fehlende Teilhabe, Einsamkeit und Ausgrenzung. Die Spaltung der Gesellschaft in Arme und Reiche, Gewinner und Verlierer schreitet unter den gegebenen Gesetzesgrundlagen, beispielsweise der Hartz IV- und der Rentengesetzgebung, immer stärker voran. Es bedarf des Mutes der Betroffenen, ihrer Nachbarn und Freunde, der Entscheidungsträger und der Kirchen, dieser gesellschaftlichen Entwicklung mit couragierten Maßnahmen zu begegnen. Die Gottesdienstbesucher werden am 21. Oktober aufgerufen, darüber zu sprechen und selbst die ersten Schritte zu setzen. Ausgrenzung und Vereinsamung von Gesellschaftsschichten führen in eine gefährliche gesellschaftliche Sackgasse. Gebraucht wird ein „neues Miteinander“.

Die ÖAD rückt nunmehr zum fünften Mal einmal im Jahr das Thema Armut in den Blickpunkt unserer reichen Gesellschaft. In der Vergangenheit integrierte sie Initiativen und Prominente in die Veranstaltungen, in diesem Jahr den früheren Leipziger Pfarrer Christian Wolff. Im Anschluss an den Gottesdienst richtet die Immanuel-Gemeinde ein Kirchencafé aus, bei dem es Gesprächsmöglichkeiten mit den Mitwirkenden geben wird.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.oea-dresden.de.

Pfarrer i.R. Matthias Frauendorf – Projektleiter ÖAD
Tel.: 0351 / 4596667; Mobil: 0162 7452890;
E-Mail: info@oea-dresden.de



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz