Weihe der renovierten Kirche St. Josef in Hermsdorf

am 30. Oktober durch Bischof Joachim Reinelt

Hermsdorf (Thür.), 25.10.2011 (KPI): Am kommenden Sonntag, dem 30. Oktober, wird Bischof Joachim Reinelt in einer feierlichen Heiligen Messe um 14 Uhr die renovierte Kirche St. Josef in Hermsdorf/Thüringen (Uhlandstr. 18) weihen. Durch Umbau entstand für die seit 65 Jahren existierende katholische Gemeinde im Holzland ein moderner Gottesdienstraum, der durch Raumfülle, Helligkeit, gute Akustik und blendfreie Beleuchtung geprägt ist. Die Bänke sind nicht mehr als "Block" angeordnet, sondern stehen im stilisierten Halbkreis um den Altar.

Bei dem Umbau wurde die Decke über dem Altarraum angehoben, eine effektivere Heizung eingebaut, Fußbodenbelag und Elektrik erneuert. Die Wand gegenüber dem Altar wurde für eine mobile Trennwand durchbrochen, um einen separaten Raum für Beichte und Kinderkatechese zu erhalten. Auch das Untergeschoss profitierte von den Baumaßnahmen: Die Fensteröffnungen wurden erweitert, so dass mehr Licht in die Räume dringen kann. Durch den Einbau eines Aufzuges ist das Gemeindehaus nun behindertengerecht zugänglich.

An den 275.000 Euro Gesamtkosten beteiligt sich das Bistum Dresden-Meißen mit 40.000 Euro; das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt die Baumaßnahme mit 25.000 Euro. Für den Einbau des behindertengerechten Aufzugs erhielt die Pfarrei öffentliche Fördermittel in Höhe von 11.000 Euro. Den Hauptteil der Kosten trägt die katholische Pfarrei, wobei sie allein 19.000 Euro durch manuelle Eigenleistung erbrachte.


bonifatiuswerk






Gefördert vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken
   



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz