Menü
Bistum Dresden Meissen

Anregungen zum Erziehungsalltag

"Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel."

Johann Wolfgang von Goethe

Das Leben mit Kindern ist immer für eine Überraschung gut. Jeder Tag ist voller verschiedener Situationen, die das Miteinander als Familie bereichern und herausfordern. Väter und Mütter suchen heute nach konstruktiven und kooperativen Wegen mit ihren Kindern: eine respektvolle und zugleich wertschätzende Erziehung ist gefragt. Hier finden Sie Anregungen dazu.

Erziehungsberatung

 

Im Alltag mit Kindern können Fragen,  Probleme, Konflikte auftreten, bei  denen Gespräche mit anderen und Unterstützung gut tun.

Bei den Caritas-Beratungsstellen finden Sie erfahrene und kompetente Gesprächsbegleitung vor Ort.

Weitere Informationen finden Sie: Caritas Dresden

Elternbriefe

Die Elternbriefe du + wir begleiten Mütter und Väter bei der Erziehung ihrer Kinder.

Von der Geburt bis zum 9. Lebensjahr bekommen sie Informationen zur kindlichen Entwicklung, Anregungen zur Gestaltung des Familienlebens und eine Vielzahl praktischer Tipps.

Sie können die Elternbriefe per Mail als PDF oder per Post als Faltblatt kostenlos beziehen. Die 44 Briefe sind jeweils abgestimmt auf das betreffende Alter des Kindes, welches Sie bei der Anmeldung im Formular eintragen müssen. Neben den altersgemäßen Elternbriefen gibt es noch mehrere thematische Elternbriefe, die Sie HIER finden und ebenfalls bestellen können.

Mit der Elternbriefe-App können Sie noch bequemer den jeweiligen Elternbrief - passend zum Alter Ihres Kinder/ Ihrer Kinder - lesen. Aktuelle Erziehungsthemen und eine Suchfunktion zu Familienthemen runden das Angebot ab.

 

Etwa alle zwei Wochen erhalten sie eine Push-Nachricht: aktuelle Informationen, einen Impuls für Sie und Ihre Familie, etwas Nachdenkliches oder Inspirierendes ...

"Elternbrief: Missbrauch"

Sexuelle Gewalt an Kindern ist eine schreckliche und durchs nichts zu rechtfertigende Tat!

Mit diesem Elternbrief wollen wir dazu beitragen, Kinder davor zu schützen. Wie die anderen Elternbriefe unterstützt er Väter und Mütter in einer liebevollen Erziehung, die Kinder stark macht. Denn das ist ein unschätzbarer Beitrag zur Vorsorge gegen jegliche Gewalt gegen Kinder. Der Elternbrief „Was tun gegen sexuelle Gewalt“ gibt darüber hinaus u.a. Informationen, woran Eltern erkennen können, ob ihr Kind von einem Täter bedroht oder bedrängt wird, wie Sie reagieren können und wo Sie Hilfe finden.

Den thematischen Elternbrief zum Thema sexuelle Gewalt finden Sie HIER

Foto: CFalk/ Pixelio

"Elternbrief: Schule"

Der thematische Elternbrief für alle, deren Kind bald in die Schule kommt ... oder gerade in die Schule gekommen ist.

Der Übergang von der Kita zur Schule ist nach wie vor ein bedeutender Schritt: Die Kinder sind aufgeregt und voll freudiger Erwartung. Väter und Mütter auch … Der thematische Elternbrief Schule begleitet Sie in dieser Phase und greift Themen auf, die nun von Interesse sind:

  • Mein Kind wird Schulkind – Ich werde Schulkindvater/- mutter

  • So selbständig sind Schulkinder schon …

  • Die Schule ist Lebensort, nicht nur Lernort

  • Nach der Schule: Was jetzt wichtig ist!

  • Meine Beziehung zu den Lehrkräften gestalten

  • Gut, besser, am besten: Beurteilungen und Noten

Sie haben die Möglichkeit den "Elternbrief Schule" HIER zu bestellen!

Foto: Rike/ Pixelio

Wertorientiertes Präventionsprogramm MFM

Mädchen und Jungen werden in ihrer Entwicklung zur Frau und zum Mann gestärkt. Die Eltern werden ermutigt, mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen. Ziel: Wertschätzung des eigenen Körpers und Körperkompetenz auch als Selbstschutz.

Die Workshops heißen:

  • KörperWunderWerkstatt für 4. Klasse

  • Zyklusshow für Mädchen 5./6. Klasse

  • Agenten auf dem Weg für Jungen 5./6. Klasse

  • WaageMut für Jugendliche ab 9. Klasse


Weitere Informationen finden Sie:
www.nfp-zentrum-leipzig.de
www.mfm-deutschland.de

Lösungsansätze

Urlaub mit der Familie

 

"Urlaub mit der Familie - Familienerholung für Menschen
mit Handicap, Pflegebedürftige und Angehörige mit Pflegeverantwortung"

ZEIT FÜR MICH - ZEIT FÜR DICH - ZEIT FÜR UNS

Auf einer 56-seitigen Ausarbeitung werden zielgruppenorientierte Angebote von über 30 Familienferienstätten in Deutschland vorgestellt. In diesen Einrichtungen wurden die Bedürfnisse für Menschen mit Behinderung mitbedacht. Ebenso gibt es seit einiger Zeit spezielle Angebote für Menschen, die Pflegeverantwortung tragen, die eine gemeinsame Urlaubszeit mit der pflegebedürftigen Person ermöglichen, aber Entlastung von der Pflege sicherstellen.

Weitere Informationen finden Sie: Broschüre


 

 

Urlaub mit der Familie 2019/2020

Erholung und mehr:
In über 90 gemeinnützigen Familienferienstätten überall in Deutschland finden Familien Angebote für Klein und Groß, Spiel und Spaß, Erlebnis-, Natur und Umweltpädagogik, Gesundheitsvorsorge, Stärkung der Erziehungs- und Medienkompetenz.



Zeit und Raum für die je eigenen Bedürfnisse, Erfahrungsaustausch mit anderen Familien: So tanken Familien Kraft, bekommen Orientierung und nehmen Impulse für ihren Alltag mit nach Hause.

Weitere Informationen finden Sie: www.bag-familienerholung.de oder www.urlaub-mit-der-familie.de  

Der Katalog wird Ihnen auch gern per Post geschickt. Bitte melden Sie sich!

Kontakt

Claudia Leide
Referentin Familienpastoral
0351 31563-311
0351 31563-2-311

Bistum Dresden-Meißen

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden

Sekretariat

Christiane Rothe
Anmeldung und Organisation
0351 31563-318

Adresse

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden