ArbeitsGemeinschaft Junge Musik (AGJM)

Logo der AGJM Notenfisch  

Populäre Musik hat seit Jahrzehnten Einzug in die Liturgie und das Gemeindeleben gehalten. Die AGJM fördert die Popularmusik im Bistum und orientiert sich dabei nicht nur an der Jugendarbeit. Musik in zeitgemäßer Instrumentierung, Arrangement und Präsentation ist Gemeindearbeit vom Kinderchor bis zum Gemeindesingen. Vor allem aber ist Musik Lob Gottes.

Zum Grande-Preis 2018 gingen insgesamt 17 Vorschläge ein


Grande-PreisFür den Wettbewerb um den Musikpreis Grande-Preis gingen insgesamt 17 begründete Vorschläge termingerecht ein. Darunter überwiegen Einzellieder. Es gibt aber auch den Vorschlag, ein komplettes Musical auszuzeichnen. Allein dessen Partitur umfasst 133 A4-Seiten. Viel Arbeit für die Jury. Am 16. September wird der Preis im Kloster Wechselburg vergeben. Der Preis wurde von Veronika und Johannes Paul gestaltet und stilisiert eine Triangel in einem sakralen Raum.

Zum dritten Mal schreibt die AGJM den Grande-Preis (vorher Grand e Prix) aus. Der Musikpreis wird im Rahmen der Bistumswallfahrt vergeben. Gesucht wurden preiswürdige Lieder und musikalische Projekte. Vorgesehen sind vier Kategorien: Nachwuchspreis/u25, Komposition und Text eines Gemeindeliedes, Komposition und Text eines Solo-Liedes oder Chorwerkes oder Instrumentalwerkes und Projekte bzw. besonderes Engagement. Der nunmehr dritte Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit Kantoren im Bistum erweitert. Er ist für traditionelle und populäre musikalische Formen offen. Mit dem Wettbewerb sollen das Engagement und die Qualität der musikalischen Arbeit zur Ehre Gottes sichtbar werden.

Der Titel Grande-Preis nimmt Bezug auf den Prälaten Dieter Grande, einem Wegbereiter populärer Musik für Liturgie und pastorale Arbeit. Die Beschreibung der Kategorien und Kriterien, Informationen zur Jury und zu bisherigen Preisträgern sind in der Rubrik Projekt & Hilfen / Grande-Preis zu finden.

 

"Songs" 2018 ist im Verlag Haus Altenberg erschienen

Sieben neue populäre Lieder aus unserem Bistum schafften den Sprung in das Songheft 2017 und auch im neuen Heft 2018 sind wieder neue Lieder von Musikern unseres  Bistums.  Sie wurden nach einem Aufruf der AGJM in das Auswahlverfahren entsandt und konnten sich durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch an alle Autorinnen!

 

Wichtige Termine

  • 16. September Verleihung Grande-Preis
  • 2. - 4. November Musikerwochenende im Winfriedhaus   
  • 27. - 31. Dezember Weihnachtssingewoche

 

Weihnachtssingewoche 2017 - Gemeinschaft, Gotteslob und Groove

Konzert in St. Josef Dresden 

Vierzig Teilnehmer aus unserem Bistum und 15 Gäste aus Litauen probten ab dem 27. Dezember in Bautzen und konnten am 30. Dezember in St. Josef Dresden-Pieschen und am Silvestertag im Bautzener Dom ein überzeugendes Programm singen. Begleitet von einer groovigen Band wurden neue deutsche und litauische Lieder sowie internationale Gospels gesungen. Einige der Lieder stammen aus der Feder von Teilnehmerinnen. Chorleitung, Arrangements und Einstudieren wurde von den Teilnehmern selbst in die Hand genommen. Herzlichen Dank an die ehrenamtlichen Köpfe Luise (Organisation), Emilie (Chorleitung), Konrad & Felix (Band und Arrangement) sowie Lukas (Technik).

 

Band und Musik gesucht?

Populäre Kirchenmusik benötigt immer wieder Impulse. Also, wenn Sie zum Beispiel einen Chor begleitet wissen möchten oder einen Gottesdienst besonders populär gestalten möchten, so freuen wir uns auf eine Anfrage. Gern leiten wir sie an aktive Musiker weiter.

 

Was ist die AGJM?

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Musik (AGJM) ist der Zusammenschluss verschiedener Bands, Scholen, Jugendchöre und Musiker, die sich im Bereich des Bistum Dresden-Meißen mit zeitgemäßer und populärer Musik für Verkündigung, Gottesdienst und Gemeindeleben befassen. Die Mitglieder organisieren den Austausch unter den Musikern und sorgen für Workshops, Konzerte und Bildungsangebote. Engagierte Techniker kümmern sich um Sound und Aufnahmen.

Alle Daten und Projekte unter Termine.

Stand: August 2018



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz