»  Nächstenliebe - Polizei - Gesellschaft

    Einsatz Chemnitz

Titelblatt Flyer 2019

Mittwoch, 10. April 2019, 9 bis 16:15 Uhr

Kraftwerk e. V., Kaßbergstraße 36, 09112 Chemnitz

EINLADUNG

Kontroverse Auseinandersetzungen und Diskurse sind gegenwärtig gekennzeichnet von Polarisierungen, Überzeichnungen und Herabsetzungen. Nicht selten werden Diskussionen verstärkt durch Entgrenzungen der Sprache und inzwischen etablierte Vorurteile. Hinzu kommt, dass sich geschlossene Diskursräume gebildet haben, in denen wenig Raum für andere Sichtweisen bleibt.
Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Engagierte für Demokratie und Menschenrechte miteinander kommunizieren, sich vernetzen und Wissen, Informationen, Chancen und Möglichkeiten einer vielfältigen Gesellschaft austauschen.
Der Fachtag „Nächstenliebe – Polizei – Gesellschaft“ hat das zentrale Anliegen, Verantwortliche sowie Mitarbeitende verschiedener Bereiche zusammenzubringen und miteinander in einen Austausch darüber zu bringen, wie Demokratie effektiv gefördert werden kann. Als lokaler Fachtag soll er konkrete Fragen und Problemstellungen der Region Chemnitz in den Fokus rücken sowie nachhaltig die gegenseitige Wahrnehmung und Vernetzung vor Ort fördern.

Der Vormittag wird eröffnet von zwei Impulsvorträgen: Zum einen über den Nutzen bzw. die Grenzen gängiger Extremismus-Theorien, zum anderen über das geltende Versammlungsrecht sowie die Ermessensspielräume der Behörden und Verwaltungen. Lokale Perspektiven zur Beleuchtung der regionalen Situation und eine Diskussionsrunde schließen der Vormittag ab.
Nach einem Mittagessen gibt es die Möglichkeit, sich in moderierten Fachforen zu Einzelthemen aus verschiedenen Perspektiven auszutauschen.

PROGRAMM

08:30 Uhr     Anmeldung und Stehcafé

09:00 Uhr     Eröffnung und Begrüßung

09:15 Uhr     Who is Who?

09:45 Uhr     Impuls 1 „Vom Nutzen und Nachteil einer Theorie des Extremismus“

                    Prof. Dr. Christoph Kopke, Professor für Politikwissenschaft und
                    Soziologie

                    an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

                    Impuls 2 „Grundlagen und ‚Spielräume‘ des Versammlungsrechts in

                    Deutschland“

                    N.N.

10:45 Uhr     Pause

11:00 Uhr     Lokale Perspektiven

                    Frank Manneschmidt, Superintendent des Evangelisch-Lutherischen
                    Kirchenbezirks Chemnitz

                    Jörg Kubiessa, Polizeidirektion Chemnitz

                    Gabi Engelhardt, Initiative Aufstehen gegen Rassismus, Chemnitz

                    Ines Vorsatz, Geschäftsstelle Kriminalpräventiver Rat der Stadt Chemnitz,

                    Demokratie leben!

11:30 Uhr     Fishbowl-Diskussionsrunde

                    mit den Referent*innen der Impulsvorträge und lokalen Perspektiven

12:30 Uhr     Mittagspause mit Imbiss

13:15 Uhr     Geistlicher Impuls

13:30 Uhr     Fachforen (s. detaillierte Beschreibung)

15:30 Uhr     Galerie der Ergebnisse bei Kaffee und Kuchen

16:00 Uhr     Zusammenfassung und Ende

Der vollständige Flyer kann hier heruntergeladen werden.

Eine Anmeldung ist bis zum 25. März bei der Evangelischen Erwachsenbildung erforderlich.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz