Caritas verleiht Sozial-Preis an Pfarreien

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2014

CaritasDresden, 20.05.2014: Die Caritas-Stiftung im Bistum Dresden-Meißen hat in diesem Jahr zum zweiten Mal den Sozialpreis ausgelobt. „Damit sollen soziale Projekte in unseren Pfarrgemeinden gefördert und besonders gewürdigt werden“, sagt Stiftungsdirektor Bernd Christ.

Im Mittelpunkt stehe dabei die Sorge um die Familien. „Durch das Projekt sollen Familien gefördert, Benachteiligungen ausgeglichen und Talente entdeckt werden. Bewerben können sich Initiativen von Pfarrgemeinden, die ehrenamtlich organisiert sind und bei denen diakonisches und solidarisches Handeln deutlich wird“, sagt Bernd Christ. Schirmherr des Sozialpreises der Caritas-Stiftung ist Bischof Dr. Heiner Koch. Preisträger im letzten Jahr war das Projekt „Kostenloser Nachhilfeunterricht“ der Pfarrgemeinde St. Laurentius in Radeberg.

Die Caritas-Stiftung möchte mit dem Sozialpreis bestehende oder konkret geplante Projekte von Pfarreien des Bistums unterstützen, die Familien bei den vielfältigen Herausforderungen begleiten, unterstützen und entlasten wollen. Dies könnte zum Beispiel sein die Integration von Asylbewerbern und Migranten, besonders der Familien, die Übernahme von Patenschaften, das Miteinander der Generationen, die Unterstützung bei der Bewältigung bürokratischer Hürden oder auch Nachhilfe und Freizeitaktivitäten sein. Der 1. Preis ist mit 1.500 Euro, der 2. mit 1.000 Euro und der 3. Preis mit 500 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2014.

Bewerbungen für den Sozialpreis richten Sie bitte an: Caritas-Stiftung im Bistum Dresden-Meißen, Bernd Christ, Magdeburger Straße 33, 01067 Dresden, E-Mail: post@caritas-stiftung-sachsen.de, Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind in den Pfarreien erhältlich oder im Internet unter: www.caritas-dicvdresden.de

Andreas Schuppert



Zurück Impressum