Buchvorstellung mit Christoph Pötzsch in Dresden

am 15. September

Ordinariatsrat und sächsischer Historienexperte Christoph Pötzsch.Dresden, 12.09.2016: Hat die Freie Republik Schwarzenberg, die sich heute so fröhlich feiert, je existiert? Was hat der größte amerikanische Strafprozess mit einem Mann aus Kamenz zu tun? Warum sorgte Thomas Mann mit seinen „Buddenbrooks“ in Dresden für einen Familienskandal? Wie wurde im Hinterzimmer eines heutigen Dresdner Krankenhauses die Zukunft Europas geplant? Und was hat die russische Oktoberrevolution, sofern es sie überhaupt gegeben hat, mit Dresden zu tun? – Diese Fragen beantwortet Christoph Pötzsch in seinem neuen Buch „Wahre Geschichten um das unbekannte Sachsen“.

Zu einer Buchvorstellung dazu wird am Donnerstag, 15. September, um 19.30 Uhr ins Gemeindehaus an der Bethlehemkirche (Marienberger Str. 65) eingeladen.



Zurück Impressum