Warum immer ich? Trotzen & motzen mit Jona

Einführung in die Religiöse Kinderwoche (RKW) 2016

Jona


Dresden, 27.04.2016: Mit der biblischen Gestalt Jona befasst sich die diesjährige Religiöse Kinderwoche (RKW). Dazu finden derzeit Einführungsveranstaltungen im gesamten Bistum statt - um diejenigen, die die RKW in den Pfarreien leiten, mit dem zusammengestellten Material vertraut zu machen. "Die Geschichte von Jona deckt das ganze Spektrum der Gefühle ab: Trauer, Glück, Angst, Hoffnung, Eifersucht, Einsicht, Wut und Freude. All diese Gefühle sind uns auch bekannt. Jona ist ein Mensch, wie wir es auch sein könnten. Ein Mensch mit Ecken und Kanten", heißt es in der Einführung. In den fünf RKW-Tagen erleben die Kinder die Geschichte von Jona mit Gott - so stehen die einzelnen Tage unter den Themen: "Meinst du mich?", "Nicht mit mir!", "Ich kann dir trauen!", "Ich versuche es mal!" und "Bin ich dabei?"

Ein Materialbuch hält konkrete Vorschläge für altersgerechte Katechesen, Anspiele, Lieder, kreative Workshops sowie für Morgengebete, Tagesabschluss und den Abschlussgottesdienst am letzten RKW-Tag bereit. Dazu gehört auch eine CD-Rom; außerdem gibt es ein Liedheft mit CD.

Stephan Schubert bei der RKW-Einführung
Stephan Schubert und "Jona" bei der RKW-Einführung am 27. April im Bischöflichen Ordinariat

Singen

Lieder
Um die Lieder bei der RKW mit den Kindern singen zu können, werden sie in der RKW-Einführung gemeinsam gesungen.

Plenum

Die diesjährige RKW mit ihrem reichhaltigen Material wurde von einem Team aus dem Bistum Dresden-Meißen unter Leitung von Stephan Schubert, Referent für Kinderseelsorge, erarbeitet.
Das Material ist erhältlich über den St. Benno-Verlag, Leipzig (www.st-benno.de).

Bonifatiuswerk

Finanziell unterstützt wird die RKW vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken.



Zurück Impressum