Ausstellung über die VIA SACRA

vom 4. Mai bis 3. August 2016 im Dom St. Petri Bautzen

St. Petri-Dom zu Bautzen
 


Bautzen, 03.05.2016: Im Dom St. Petri zu Bautzen wird morgen, am Mittwoch, 4. Mai, um 17 Uhr eine Ausstellung über die VIA SACRA eröffnet. Sie trägt den Titel „Begegnungen, die berühren. VIA SACRA – die heilige Straße durch das Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien“.

Pfarrer Christian Tiede und Thomas Klockau, Präsident des Rotary Clubs Bautzen/ Budyšin, werden gemeinsam mit Dr. Volker Dudeck, dem geistigen Vater der Via Sacra, die Ausstellung am 04. Mai eröffnen. Zur Einführung wird im Dom ab 17 Uhr die Orgel erklingen, gespielt durch Kirchenmusikdirektor Friedemann Böhme. Dr. Volker Dudeck wird in einem Vortrag das Thema der Ausstellung entfalten.
 
Bis zum 3. August 2016 wird die Ausstellung im Dom zu sehen sein. Sie informiert über die VIA SACRA und die berühmten Zittauer Fastentücher. In Zittau entstand die Idee zu dieser spirituellen Reiseroute vor mehr als zehn Jahren. Zuletzt wurde die Ausstellung im Kustoshaus der Heilig-Grab-Anlage in Görlitz präsentiert. Sie war an vielen Orten Europas zu sehen, so zum Beispiel in Brüssel, Turin, Rom, Berlin, Dresden, Essen, Würzburg, Prag, Liberec/Reichenberg, Jablonec n.N./Gablonz, Wroclaw/Breslau, Jelenia Góra/Hirschberg und Krzeszów/Grüssau. 2013 reiste sie nach Holland, zur Herrnhuter Brüdergemeine in Zeist und nach Naarden ins Comenius-Museum. Sogar im Heiligen Land konnte sie gezeigt werden: 2013 in der Himmelfahrtskirche auf dem Ölberg und 2014 in der Dormitio Abtei auf dem Zionsberg in Jerusalem und im Kibbuz Yad Hashmona in Judäa.



Zurück Impressum