Menü
Bistum Dresden Meissen

Misereor

Mit Entwicklungsprojekten unterstützt Misereor Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern. So greifen alle Projekte von MISEREOR immer Initiativen der Armen auf, bestärken und ermutigen.

Aktuelle Aktionen

Malworkshop zum Misereor Hungertuch

Zu einem Kunstworkshop im Bischof Benno-Haus lädt der Designer, Bildhauer und Maler Uwe Appold alle Kunstinteressierten von 16 bis 99 Jahren vom 12. - 14. Juni 2020 nach Schmochtitz ein. Der Künstler gestaltete das aktuelle Misereor-Hungertuch "Mensch, wo bist du?".

Anmeldungen sind zu richten an:

Der Künstler nimmt uns hinein in seine Gedanken und in seine Arbeitsweise. Er führt uns hin zu einem spirituell und gesellschaftspolitisch zentralen Thema:

          Was macht unser Menschsein aus?
          Wofür tragen wir Verantwortung?
          Wie positionieren wir uns angesichts des ökologischen und sozialen
          Ungleichgewichts in der Welt?
          Was verbindet uns und in welchem Verhältnis steht die eigene
          Heimat-Erde dazu?

Dem werden wir nicht nur im Gespräch, sondern auch im Tun nachgehen und eigene Bilder gestalten. Der Workshop ist bewusst ökumenisch und international. Wir freuen uns über Anmeldungen von Menschen verschiedener Konfessionen, Religionen und Nationalitäten!

„lch kann gar nicht malen!" Komm trotzdem. Der Künstler Uwe Appold wird uns so anleiten, dass wir alle unsere eigene Ausdrucksform finden werden.
Und bring, wenn möglich, etwas Erde aus deiner Heimat oder einem Ort, der für dich Bedeutung hat; mit.

 

Das Misereor Hungertuch

Das MISEREOR-Hungertuch lädt alle zwei jahre Menschen weltweit ein, sich mit sozialer Gerechtigkeit und Solidarität in der Einen Welt auseinanderzusetzen. Die Künstler und Künstlerinnen kommen jedes Mal von einem anderen Kontinent und verbinden so Menschen auf der ganzen Welt miteinander. Das aktuelle Hungertuch wurde von Uwe Appold aus Flensburg gestaltet. Mensch, wo bist du? Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Wo hörst du zu, statt vorschnell zu urteilen? Wo lässt du dich anfragen, statt festgelegt zu sein? Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem, aus dem Garten Gethsemane gearbeitet, die den goldenen Ring und das ‚gemeinsame Welt—Haus mit der offenen Tür trägt- Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt Alle sind wir eingeladen, am unfertigen Welt-Haus mitzuarbeiten!

www.hungertuch.de

Der Künstler

Uwe Appold, geboren 1942 in Wilhelmshaven, ist Designer, Bildhauer und Maler. Bis 2006 hatte er einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Flensburg und in Hangzhoultihina. Er gestaltete zahlreiche öffentliche Plätze, Schulen, Amtsgebäude, Kirchen und Industriearchitektur in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 1962 stellt der Künstler regelmäßig im In— und Ausland aus, darunter auch bei der UNO in Genf und auf Kirchentagen. Uwe Appold setzt sich in seinen Bildenyklen mit den existenziellen Erfahrungen des Menschen auseinander und spannt den Bogen seiner Themen von der Antike bis in die Gegenwart.

Uwe Appold lebt in Flensburg.Weitere Infos www.uwe—appold.de

Misereor-Fastenaktion 2020

Vorschau auf die MISEREOR Fastenaktion 2020

Mit den Ländern Syrien und Libanon stellt MISEREOR während der Fastenaktion 2020 eine Region in den Mittelpunkt, die von großer ethnischer, religiöser und kultureller Vielfalt, aber auch von zahlreichen Konflikten geprägt ist.

Die Vorschau der Fastenaktion bietet einen Einblick in die Inhalte, geplanten Aktivitäten und möglichen Spendenaktionen. Vorschau auf die MISEREOR Fastenaktion 2020. Zur Vorschau>

Ab Januar 2020 können Sie die Materialien unter www.misereor-medien.de bestellen. Oder rufen Sie uns an: 0241 442 445. Misereor freuen sich!

Misereor stellt sich vor

Unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion setzen wir uns für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt. 

Unsere Arbeit basiert auf der Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützt die Armen dabei, sich mit eigener Kraft aus Not und Ungerechtigkeit zu befreien.

Hand in Hand

Mit Entwicklungsprojekten unterstützen wir Menschen, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern. Damit dies gelingen kann, brauchen die Menschen Mut und Selbstvertrauen. So greifen alle Projekte von MISEREOR immer Initiativen der Armen auf, bestärken und ermutigen. So vielfältig die Ursachen und Gesichter von Armut und Ungerechtigkeit sind, so vielfältig sind auch die MISEREOR-Projekte. In Afrika, Asien und Lateinamerika beraten und fördern wir gemeinsam mit unseren Partnern Kleinbauern, unterstützen Jugendliche in ihrer Ausbildung, stehen beim Wiederaufbau zur Seite und unterstützen Demokratisierungsprozesse.

Zusammen für ein besseres Morgen

Unsere Kraft und Stärke ziehen wir aus unserem christlichen Glauben und dem Motiv der Nächstenliebe. Denn jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und Gerechtigkeit. Als MISEREOR stehen wir an der Seite der Menschen, die Beistand benötigen. Dies tun wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in den betroffenen Regionen. Sie kennen die Probleme ihrer Heimat am besten. Zusammen diskutieren wir Probleme und erarbeiten Lösungsansätze. Projekte unterstützen wir durch unsere langjährige Erfahrung in der Projektarbeit und mit finanziellen Mitteln, die uns Spender aus der ganzen Welt zur Verfügung stellen.

Alles über Misereor erfahren Sie hier.

Ansprechpartner

Ulrich Clausen
Referent
0351 3364-705

Adresse

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden

Anmeldung und Organisation

Bitte an Christiane Rothe
Sekretariat Telefon (0351) 3364-704

Adresse

Käthe - Kollwitz Ufer 84
01309 Dresden