Menü
Bistum Dresden Meissen

Kindermissionswerk

Die Sternsingeraktion ist die weltgrößte Solidaritätsaktion, in der sich Kinder für Kinder weltweit engagieren. Jedes Jahr sind Tausende von Jungen und Mädchen unterwegs, um die Frohe Botschaft des Weihnachtsfestes zu den Menschen zu bringen, die Häuser zu segnen und um Millionen für bedürftige Altergenossen zu sammeln.

Aktuelles zu den Sternsingern

Sternsinger-Segensfeier für Familien

NEU - NEU - NEU - NEU

In diesem Jahr können die Sternsinger ihren Segen nicht in gewohnter Weise zu den Menschen bringen. Dennoch kommt der Segen auf anderen Wegen zu allen Menschen, die sich nach ihm sehnen.

 

Sie haben einen Aufkleber erhalten, auf dem 20*C+M+B+22 geschrieben steht. In der Kirche wurden diese Aufkleber gesegnet. Wenn Sie diesen Segen an Ihrer Tür befestigen, können Sie gemeinsam diese kurze Segensfeier begehen.

Den Ablauf für die Segensfeier finden Sie hier.

Neueste Informationen zur Sternsingeraktion 2022

Hier ist der Auszug aus den Empfehlungen zur Kinder- und Jugendarbeit hinsichtlich der Sternsinger zum Downloaden.

Die Präsentation der Sternsinger zur Aktio 2022 als Download

Das Kindermissionswerk hat in der Zwischenzeit seine Angebote unter www.sternsinger.de/corona aktualisiert, die häufigsten Fragen und Antworten eingestellt, Angebote für die lokale Pressearbeit ergänzt und unsere Ideensammlung überarbeitet. 

Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen unseren digitalen Sternsingerbesuch. Sie finden ihn unter: https://www.sternsinger.de/digitaler-besuch/. Über den Teilen-Button unten links im Bild können Sie den Sternsingerbesuch auch an Ihre Verteiler weiterleiten, z.B. per Facebook oder Messenger.

Empfehlungen und Ideen zur Sternsingeraktion 2022

Die Sternsinger Aktion 2022 mit den Proben und der Segnung der Häuser und Wohnungen kann stattfinden. Da es sich um eine liturgische Veranstaltung handelt, orientieren wir am Scholagesang in der Liturgie. 4 Sänger: innen und Begleitung sind der vorgegebene Richtwert. Die Abstände von 2m bzw. 3m in Singrichtung sind einzuhalten. Die Proben sind unter den geltenden Hygieneauflagen möglich und mit einer Zeitbegrenzung von max. 30 Minuten durchzuführen. Der Gesang und das Sprechen der Segenstexte bei der Häusersegnung sollen im Freien erfolgen.

Wohnungen sollten nicht betreten werden. Zum Anschreiben des Segens bzw. dem Anbringen der Segensstreifen sollten einzelne Sternsinger: innen die Häuser betreten. Dabei und beim Einsammeln der Spenden sind die Hygieneregeln einzuhalten.

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ wird auf seiner Internetseite dazu verschiedene Ideen veröffentlichen: https://www.sternsinger.de/ - https://www.sternsinger.de/corona

Es geht um eine coronakonforme Sternsingeraktion 2022. Da wird sich bei ständig verändernden Regelungen immer wieder etwas bewegen, bitte bleiben Sie aufmerksam und beobachten immer, was sich verändert. Auf der Sternsingerseite des Bistums veröffentlichen wir immer die aktuellen Regelungen mit Veränderungen und Ideen.

https://www.bistum-dresden-meissen.de/vielseitig-engagiert/kirche-weltweit/sternsinger/sternsingeraktion

Ideen und Anregungen

Verteilen von Sternsingergrüßen
In der Fortführung einer gewohnten Tradition kann auch diesmal um den Besuch der Sternsinger gebeten werden. Das muss dann kontaktlos via Telefon, Mail usw. erfolgen. Nach entsprechenden Routen, kann dann zu den gegebenen Zeiten ein „Sternsingergrußpaket“ in den Briefkasten (!) gesteckt werden. Darin können ein Gruß der Sternsinger mit Segensstreifen und etwas Gebasteltem wie einem Stern und einem kleinen Gebetsvorschlag sowie dem Spendenaufruf mit der Spendentüte enthalten sein.

Segnungsfeier für Familien
In Vorbereitung ist ein gestreamter Sternsingergottesdienst für Kinder und Familien. Er wird so angelegt sein, dass Familien mit ihren Kindern im Anschluss eingeladen sind, ihre Wohnung, ihr Haus zu segnen. Der Termin wird familiengerecht geplant und auf der Bistums- und Sternsingerseite bekanntgegeben.

Haussegnung
Für die Feier der Haussegnung in der Familie wird ein Faltblatt mit Liedern und Gebeten als Angebot vorbereitet. Gesegnete Segensstreifen oder Kreide können vom Gottesdienst am 6. Januar oder dem nachfolgenden Sonntag mitgenommen werden.

Zur thematischen Einstimmung eignet sich der Sternsingerfilm mit Willi Weitzel anzusehen.

https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsinger-material/sternsinger-film-unterwegs-fuer-die-sternsinger/

Sternsingergruß
Nach einer Idee aus der Propsteipfarrei in Leipzig können familiäre Sternsingergruppen eingeladen werden, jeweils ein Sternsingerlied mit Film aufzunehmen sowie einen Hausbesuchstext einzusprechen. Daraus kann mit einfachen Mitteln ein Sternsingerbesuchsfilm zusammengeschnitten werden. Dieser kann dann auf die Pfarrei-Homepage zum Herunterladen gestellt werden.

Segnung der Segensstreifen
Die Kreide und auch die Segensstreifen sollten in diesem Jahr bewusst im Gottesdienst zum Fest der Hl. Drei Könige gesegnet werden. Dazu empfiehlt es sich, den Vorschlag zur diesjährigen Aktion für die Segnung zu nehmen. https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsinger-material/#c6486. Die Auslage muss coronagerecht erfolgen.

Spenden
Auf die Spendensammlung sollte in diesem Jahr in besonderer Weise aufmerksam gemacht werden. Wie in jedem Jahr hat unser Bischof ein Hirtenwort an die Sternsinger geschrieben. Es bietet sich an, diesen Brief am Sonntag, dem 3. Januar, im Gottesdienst zu verlesen. (KA 12/2020)

https://www.bistum-dresden-meissen.de/gut-informiert/kirchliches-amtsblatt/kirchliches-amtsblatt

Auf der Sternsingerhomepage gibt es eine Anleitung zu einer pfarreieigenen Spendensammlung für die Sternsinger.

Segnung der Rathäuser
Auch wenn es in diesem Jahr keinen „von-Haus-zu-Haus“-Besuch geben wird, empfiehlt sich ein Besuch und die Segnung der Rathäuser. Mit der bewussten Intention, damit die ganze Kommune unter den Segen Gottes zu stellen, sollte mit dem Bürgermeister/OB abgeklärt werden, ob dieser Dienst an und für die Stadt getan werden kann. Es empfiehlt sich, mit so wenig wie möglich Vertretern zu gehen. Beispielsweise kann der Pfarrer oder ein Vertreter der Pfarrei mit dem Sternträger oder einem König den Sternsingergruß überbringen.

Besuch der Sternsinger in der Staatskanzlei am 6. Januar 2022

Wegen der Covid19-Beschränkungen ist ein großer Sternsingerzug am 6. Januar 2022 in die Staatskanzlei in dieser Aktion wieder nicht möglich. 

Trotzdem werden wir den Segen für das neue Jahr in das Haus bringen - aber nur in der kleinstdenkbaren Besetzung: 1 Sternträger und 3 Könige. Wir hoffen, dass wir wenigstens ein Lied singen können. Aber Ihr Sternsinger könnt uns alle in Gedanken und Gebet begleiten.

Thema der Sternsingeraktion 2022

Kindermissionswerk Kindermissionswerk

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“ So lautet das Motto der kommenden Sternsingeraktion. Auf dem Plakat strahlt uns der fünfjährige Benson aus dem Südsudan an. Er war beim Mangopflücken vom Baum gefallen und hatte sich verletzt. Dank eines von den Sternsingern unterstützten Krankenhauses konnte ihm schnell geholfen werden.

Die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika steht bei der Sternsingeraktion im Mittelpunkt. Wir zeigen den Sternsingern, warum gerade dort die Gesundheit vieler Kinder gefährdet ist und wie in Sternsinger-Projekten geholfen wird. Denn Gesundheit ist ein Kinderrecht weltweit!

Informationen zum Thema und die Materialien finden Sie hier.

Text zur Sternsingeraktion 2022

In jedem Jahr gibt es zum Thema und Land einen eigens gedichteten Text aus unserem Bistum.

Sternsingen 2022 - Ghana                                                                

In allen Ländern, nah und fern,

erscheint ein strahlend schöner Stern.

Ob sie es deuten oder nicht:

es kommt zur Welt das ew`ge Licht

als zartes neugebornes Kind

im Stall bei Esel, Ochs und Rind.

Propheten haben ihn geschaut,

auf die Verheißung treu gebaut:

dass einmal einer kommen wird,

dem alle Macht und Ehr gebührt:

der „Stern aus Jakob“, „Davids Sohn“ -

so ahnten ihn die Völker schon.

Und jetzt, da kommen wir ins Spiel.

Wir forschten und studierten viel,

bis wir das Zeichen deuten konnten.

Die Rennkamele wir nicht schonten,

zu folgen diesem hellen Stern

zu einem Ziel von uns so fern.

Ein Königskind war angesagt,

so haben wir uns durchgefragt,

dass Betlehem sei auserkoren.

Dort sei der kleine Prinz geboren.

Wie unermesslich war das Staunen:

der Königssohn lag nicht auf Daunen.

Und haargenau an dieser Stelle

erglänzte unser Stern so helle.

Wir hatten wahrlich ihn gefunden

nach all dem Forschen und Erkunden.

Wir beugten uns zur Erde tief.

Ein jeder seine Diener rief,

die Satteltaschen rasch zu leeren,

dem Kind Geschenke zu verehren,

die heute noch ein jeder kennt

und Weihrauch, Gold und Myrrhe nennt.

Weil Könige wir sind und weise,

geh`n seither wir auf Zeitenreise.

Im letzten Jahre, wie ich meine,

wir sammelten für die Ukraine.

In diesem Jahr, ihr werdet`s sehn,

der Stern bleibt über Ghana stehn.

„Gesundheitsarbeit“ wir dort fördern.

Das wollen wir jetzt kurz erörtern.

Die Schule, die wir unterstützen,

wird Kindern und auch Eltern nützen.

„Gesundheitsclub“ ein Wahlfach ist,

doch fließend Wasser man vermisst.

Ein Handwaschbecken gibt es nicht,

drum legt man darauf viel Gewicht,

dass Kinder selbst Ideen haben,

wie man sich könnt am Wasser laben.

Kanister werden so gehängt,

dass Wasser man darin auffängt,

und kippt man sie - schau hin! Hurra!

ist fließend Wasser doch noch da.

Und fehlt die Seife, geht auch Asche,

womit man sich die Hände wasche.

Gerade jetzt zur Pandemie

geht`s ohne Handhygiene nie.

Gesundheitsarbeit lohnt sich sehr.

Der Arzt kommt vierteljährlich her,

um Schüler hier zu untersuchen

und Heilerfolge zu verbuchen.

Gesunde Kinder fehlen nicht,

und gute Bildung dem entspricht.

Zu Anlagen, den sanitären,

wir wollen Zuschüsse gewähren,

denn Waschbecken und Toiletten

auch diese Kinder gerne hätten.

Hygiene hilft zu allen Zeiten,

die Infektionen zu vermeiden.

Weil Könige wir sind und weise,

geh`n wieder wir auf Zeitenreise

und treffen heute bei euch ein

mit unserm hellen Sternenschein.

In Ghana würd es sehr viel nützen,

Gesundheitsclubs zu unterstützen

In Deutschland sammeln wir die Spenden,

die wir dann gleich nach Ghana senden.

Zum Wohl der Kinder tragt ihr bei -

dafür von Herzen Dank euch sei.

Für diese Schüler ist`s ein Glück.

Der Segen fließt zu euch zurück.

„An Leib und Seele bleibt gesund!“

wünsch ich aus königlichem Mund.

„Geht tapfer in das Neue Jahr!“

wünscht

Kaspar    Melchior   Balthasar

                                     von Eva Nees

Die Sternsinger stellen sich vor

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland mit Sitz in Aachen. Unsere größte Aktion ist die Sternsingeraktion, die wir gemeinsam mit dem BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) organisieren. Mit unserer Arbeit in Deutschland schlagen wir eine Brücke in die Welt. Diese Brücke heißt „Kinder helfen Kindern".

Die Sternsinger – das sind rund 300.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um den Dreikönigstag bei Schnee und Kälte in königlichen Gewändern auf den Weg machen, Gottes Segen zu den Menschen bringen und Geld für Kinder in Not sammeln.

Die Sternsinger – das sind viele tausend Kinder und Erwachsene, die das ganze Jahr über mit ihrem Einsatz in die weltkirchliche Arbeit in Deutschland hineinwirken und sich für Frieden und Gerechtigkeit für Kinder in der Welt einsetzen.

Die Sternsinger – das ist auch das Hilfswerk hinter der Aktion, das dafür Sorge trägt, dass die den Sternsingern anvertrauten Spenden über fachkundig begleitete Hilfsprojekte bedürftigen Kindern in der Welt zugute kommen. Unsere Partner dabei sind vor allem die Ortskirchen in Asien, Ozeanien und Lateinamerika. Hier in Deutschland initiieren, begleiten und bündeln wir die vielen Aktivitäten von Gruppen, Schulen und Gemeinden. Wir vermitteln dazu gerne Projektpartnerschaften, leiten die Spenden zügig und unbürokratisch weiter und stellen so eine nachhaltige Förderung unserer Projekte weltweit sicher. Damit schlagen wir eine Brücke von Deutschland in die Welt. Die Brücke heißt "Kinder helfen Kindern". Sie ist keine Einbahnstraße: Kinder hierzulande helfen mit vielfältigen Aktionen und ermöglichen dadurch dringend notwendige Kinder-Hilfsprojekte. Unsere Hilfsaktionen und Projekte verstärken die Eigeninitiative vor Ort und zielen darauf, dass Kinder heute und morgen leben können.

Auch in unserem Bistum sind alljährlich Sternsinger unterwegs.

Sekretariat

Christiane Rothe
Anmeldung und Organisation
0351 31563-308

Adresse

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden

Ansprechpartner

Ulrich Clausen
Referent
0351 31563-312

Adresse

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden