Menü
Bistum Dresden Meissen
Wallfahrtsort Kevelaer. © hespasoft - stock.adobe.com
16. Januar 2020

Bischof Heinrich lädt zur Wallfahrt nach Kevelaer ein

Vom 27. bis 30. August mit Aufenthalten in Eggerode und Münster

Dresden/Münster/Kevelaer. Zur Wallfahrt nach Kevealer – eine der bekanntesten und meistbesuchten Marienwallfahrtsstätten Deutschlands – lädt Bischof Heinrich die Gläubigen seines Bistums vom 27. bis 30. August 2020 ein. Etwa eine Million Gäste pilgern jährlich in den jahrhundertealten Wallfahrtsort am Niederrhein. Herzstück dort ist der Kapellenplatz, in dessen Zentrum sich die Gnadenkapelle mit dem Marienbild „Trösterin der Betrübten“ befindet.

Bischof Heinrich: „Seit vielen Jahren trage ich mit mir den Wunsch, in den Marienwallfahrtsort Kevelaer zu pilgern. Im Sommer 2020 möchte ich nun endlich diesen Weg wagen und Sie als ‚Dresden-Meißner‘ zu einer gemeinsamen Wallfahrt an den Niederrhein in meine Heimatdiözese Münster einladen. Dabei bietet der Weg nach Kevelaer einen Zwischenstopp in der Bischofsstadt Münster an. Die Kevelaer Wallfahrt steht in diesem Jahr unter dem Leitgedanken ‚Ich bin da, wo Du bist!‘ und ist die Zusage Gottes an Mose und das Volk Israel im brennenden Dornbusch. Gerne möchte ich auf dieser Pilgerreise mit Ihnen diesem vielschichtigen Versprechen Gottes an uns nachgehen und dem Gehalt dieses Satzes in unserem Leben nachspüren. Maria kann uns dabei ein wertvoller Zugang sein, denn sie hat diese Zusage als ‚Mutter Gottes‘ leiblich wie geistlich erfahren und in den Höhen und Tiefen ihres Lebens durchgetragen. Mit ihr können wir uns in den persönlichen Sorgen und Nöten unseres Lebens an Gott wenden.“

 

Wallfahrtsprogramm der Reisetage

Auf dem Programm der Wallfahrtstage steht am Donnerstag, 27. August, zunächst die Anreise nach Münster. Etwa 35 Kilometer vor der Ankunft dort besuchen die Pilger aus dem Bistum Dresden-Meißen zunächst die kleine Wallfahrtsgemeinde Eggerode. Anschließend geht es am späten Nachmittag weiter nach Münster, wo die Reisegruppe gemeinsam im Hotel zu Abend speist.

Am Freitag, 28. August, erwartet die Besucher ein vielfältiges Pilgerprogramm in Münster. Eine interessante Führung und die Heilige Messe im Dom beschließen hier den Aufenthalt, ehe am frühen Nachmittag die Weiterfahrt nach Kevelaer erfolgt.

Am Samstag, 29. August, können sich die Besucher aus dem Bistum Dresden-Meißen auf einen ganzen Pilgertag in Kevelaer freuen. Am Vormittag feiern sie nach dem Frühstück die Heilige Messe in einer Kirche oder Kapelle des Ortes. Von dort aus werden sie durch die Stadt und an die Wallfahrtsstätten geleitet. Nach einer individuellen Mittagspause sind alle zur Teilnahme an der Pilgerandacht in der Basilika eingeladen. Anschließend können verschiedene geistliche Angebote, wie Kreuzweg oder Beichtgelegenheit, wahrgenommen werden. Am Abend wird zum Marienlob in die Kerzenkapelle eingeladen. Danach gibt es ein gemeinsames Abendbrot in der Pilgergruppe. Den Wallfahrtstag beschließt ein Abendlob mit Lichterprozession.

Am Sonntag, 30. August, steht nach dem Frühstück und einem Wallfahrtshochamt mit dem Bischof und allen Pilgern in Kevelaer die Heimreise an.

Die Geistliche Leitung der Pilgerfahrt liegt bei Bischof Heinrich Timmerevers.

 

Teilnahmekosten

Der Teilnahmepreis pro Person beträgt im Doppelzimmer 399 Euro, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 109 Euro. Mindestteilnehmerzahl: 25.

Im Reisepreis enthalten sind die Busfahrt in modernen Reisebussen, die Hotelübernachtungen sowie jeweils Frühstück und Abendessen sowie das Pilgerprogramm in Münster und Kevelaer.

Zustiegsmöglichkeiten:

Bautzen P&R Parkplatz Schliebenstraße
Dresden Flughafen Busparkplatz
Chemnitz Amber Hotel Wildparkstraße
Gera ARAL Tankstelle Langenberger Straße

Weitere Zustiege entlang der A4 auf Anfrage

Anmeldung (bitte bis 30. März 2020) über:

ATeams-Reiseservice Bautzen
Seminarstraße 2
02625 Bautzen

Telefon: 03591 - 531 853
E-Mail:

Informationen und Preise zur Reiseversicherung erhalten Sie im ATeams-Reisebüro Bautzen.

 

Ein Faltblatt mit allen Informationen zur Pilgerfahrt im Überblick können Sie hier herunterladen: