Menü
Bistum Dresden Meissen
Königsskulpturen von Ralf Knoblauch.
13. Februar 2024

„KRONEN + ZEUGEN … wie wertvoll Du bist“

Ausstellung zur Fastenzeit mit Königsskulpturen von Ralf Knoblauch in der Dresdner Kathedrale

Dresden. „KRONEN + ZEUGEN …wie wertvoll Du bist“ - unter diesem Motto gibt es von Aschermittwoch (14.02.) bis Gründonnerstag (28.3.) die Möglichkeit der Begegnung mit 20 unterschiedlichen Königsskulpturen in der Dresdner Kathedrale. Ralf Knoblauch, ein Diakon aus Bonn, schafft sie aus über 300 Jahren alten Holzbalken, die einst die Träger eines Fachwerkhauses waren. Aufrechtstehend, mit einem festen Sockel unter den Füßen, die Hände ganz bei sich, in festlicher Kleidung. Weiß angezogen und alle gemeinsam ein einladendes Lächeln im Gesicht, stellen sie sich dem Betrachter mit der tiefen Überzeugung: auch du bist ein König, auch du bist eine Königin. Genau dies ist die Botschaft, die Knoblauch mit seinen Figuren umsetzen möchte. Jedem und jeder von uns ist eine Würde von Ursprung an geschenkt, die keiner einem anderen aberkennen kann. Bei aller Unterschiedlichkeit der Figuren, bei aller Verschiedenheit ihrer Maserung und somit eigenen Geschichte, bei aller Abweichung in Größe und Form geben gerade die Kronen ein deutliches Zeugnis davon, "… wie wertvoll Du bist".

In den Tagen der Fastenzeit laden die Könige zum Schauen ein: Zum Schauen auf sich selbst – um das Würdevolle und Königliche an mir zu entdecken.  Zum Schauen auf den Anderen – um sich neu einzustimmen auf den unendlichen Respekt, den mein Gegenüber auf Grund seiner Einmaligkeit verdient hat. Zum Schauen auf unser Zusammensein – um sich zu korrigieren, für einen würdevollen Umgang miteinander in Kirche und Gesellschaft, Zuhause und auf der Straße. Und schließlich zu Schauen – wie lebendig ist der Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, nach genau 75 Jahren. 20 kleine einfache Holzfiguren mit eine herausragend wichtigen Botschaft warten auf Ihr Verweilen, Ihr dazusetzen, Ihre Berührung, Ihr zurücklächeln und Ihre Bereitschaft, sich verwandeln zu lassen.

Die Ausstellung ist mit Ausnahme der Gottesdienstzeiten Montag bis Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag 12:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.