Menü
Bistum Dresden Meissen
Die Dresdner Kathedrale am Ufer der Elbe. © Foto: Pressestelle Bistum Dresden-Meißen

Dompfarrei

Herzlich willkommen


 

Kontakt

Dompfarrei "Ss. Trinitatis"

Schloßstr. 24
01067 Dresden

Dompfarrer Norbert Büchner
Domvikar Christian Hecht
Domorganist Johannes Trümpler
Seniorenarbeit Maria Klinge
Pfarrsekretärin Regina Cernoch

Pfarrbürozeiten :
Montag         9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00
Dienstag       9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00
Mittwoch      9:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00
Donnerstag  9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00
Freitag         9:00 - 12:00
Geschlossen vom 12. bis 14.2.2020

Tel. Pfarrbüro: 0351 4844-712
Fax Pfarrbüro: 0351 4844-812
E-Mail:
Internet: www.kathedrale-dresden.de

Tel. Sakristei 0351 48 18 9001

Seniorenarbeit

Sprechstunde jeden Mittwoch 10:00 - 11:30
Kontakt: Maria Klinge
Tel. 0351 4844-714

Bankverbindung
Empfänger: Röm.-kath. Dompfarrei Dresden
Bank: Liga-Bank eG
IBAN: DE32 7509 0300 0008 2814 08
BIC: GENODEF1M05

Gottesdienstzeiten

Samstag
18:00  erste Sonntagsmesse

Sonntag 
  7:30  Frühmesse
  9:00  Gemeindemesse
10:30  heilige Messe - Kapitelsamt
16:30  heilige Messe in polnischer Sprache
18:00  Abendmesse

Montag bis Freitag 

  8:30  heilige Messe
18:00  heilige Messe


Bitte beachten Sie:

im Mai jeweils am Mittwoch 18:00  - Maiandacht - keine heilige Messe

im Oktober jeweils am Mittwoch 18:00  - Rosenkranzandacht - keine heilige Messe

in der Fastenzeit jeweils am Freitag 18:00  - Kreuzwegandacht - keine heilige Messe

Eucharistische Anbetung:
Montag bis Freitag 17:00  - 18:00


Gottesdienste und Andachten im Altenpflegeheim St. Michael
Montag   15:30 Rosenkranzandacht
Samstag 15:30 heilige Messe


 

Termine Dompfarrei Monatsübersicht

Do., 9. Januar
19:30 Glaubenskurs für Erwachsene

Fr., 10. Januar
19:00 Helferdankeabend im Haus der Kathedrale

Sa., 11. Januar
9:30 – 12:30 Firmvorbereitung

So., 12. Januar – Taufe des Herrn
7:30 Frühmesse
9:00 Gemeindemesse
10:30 Kapitelsamt
16:30 Hl. Messe in polnischer Sprache
18:00 Abendmesse

Di., 14. Januar
9:00 Seniorentreff

Mi., 15. Januar
19:30 Junge Erwachsene

Fr., 16. Januar
16:00 Ministrantenstunde
19:00 Jugendstunde

So., 26. Januar
9:00 Gemeindegottesdienst, anschließend Kirchen-Café im Haus der Kathedrale

Fr., 31. Januar bis So., 2. Februar
Werkstatttage der Firmlinge in Naundorf

So., 2. Februar - Darstellung des Herrn
7:30 Frühmesse
9:00 Gemeindemesse
10:30 Kapitelsamt mit Kerzenweihe und Prozession
16:30 Hl. Messe in polnischer Sprache
18:00 Abendmesse

Mo., 3. Februar – 77. Todestag Sel. Alojs Andritzki
8:30 Hl. Messe
18:00 Hl. Messe

Di., 4. Februar
19:30 Pauluskreis

Mi., 5. Februar
19:30 PGR
19:30 Junge Erwachsene

Do., 6. Februar
19:30 Glaubenskurs für Erwachsene

Fr., 7. Februar
15:00 Club 60
16:00 Ministrantenstunde
19:00 Jugendstunde

So., 9. Februar
9:00 Gemeindemesse, zeitgleich Kinderkirche in der Unterkirche
anschließend Gemeindetreff zum Thema: 75. Jahrestag - Angriff auf Dresden

Do., 13. Februar – 75. Jahrestag der Zerstörung Dresdens
10:00 Gedenken auf dem Neuen Katholischen Friedhof
18:30 Friedensgottesdienst in der Kathedrale
20:30 ökumenischer Gottesdienst in der Kathedrale

Mi., 19. Februar
19:30 Junge Erwachsene

Do., 20. Februar
19:30 Glaubenskurs

So., 23. Februar
9:00 Gemeindemesse, anschließend Kirchen-Café

Di., 25. Februar – Fasching
9:00 Seniorenfasching

Mi., 26. Februar – Aschermittwoch
8:30 Hl. Messe
18:00 Hl. Messe mit Bischof Timmerevers

Do., 27. Februar
19:00 Caritashelferkreis

Fr., 28. Februar
8:30 Hl. Messe
18:00 Kreuzwegandacht(keine Hl. Messe)

 

 

 

Kinderseelsorge

Ministranten
freitags 16:00 nach Vermeldung
Ansprechpartner: Domvikar Christian Hecht


Arbeitskreis Kinderpastoral
nach Vereinbarung
Ansprechpartner: Dompfarrer Norbert Büchner


Jugendseelsorge

Pfarrjugend
jeden ersten Freitag im Monat 19:00 - 20:30  siehe Plan
Ansprechpartner: Domvikar Christian Hecht


 

Erwachsenen- und Familienseelsorge

Kirchencafe
Sonntag nach 9:00 Messe nach Vermeldung 


Gemeindetreff
monatlich Sonntag nach der 9:00 Messe nach Vermeldung 


Familienkreise
nach Vereinbarung Ansprechpartner: Familie Hackel


 

Gemeindechor

Dienstag 19:30 in der Unterkirche der Kathedrale (Eingang D)
außer in den Schulferien
Ansprechpartner: Johanna Lennartz


 

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat der Domgemeinde wurde im September 2014 für 4 Jahre neu gewählt und hat seine Arbeit im Oktober des gleichen Jahres aufgenommen. Ihm gehören neben den geborenen Mitgliedern (Mitarbeiter des Pfarrteams) auch ehrenamtlich engagierte Mitglieder an. Die Hauptaufgaben liegen im missionarischen und seelsorglichen Bereich. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates übernehmen Verantwortung für die Organisation und Durchführung von Gemeindeveranstaltungen und Gemeindeaktivitäten.

Der Pfarrgemeinderat ist jederzeit offen für alle Anregungen, Wünsche und Fragen die Ihnen als Gemeindemitglied am Herzen liegen. Sprechen Sie dazu einfach eines der Mitglieder an, sie nehmen Ihre Anregungen gern entgegen.

Die aktuelle Zusammensetzung des Pfarrgemeinderates :

Herr Norbert Büchner  (Dompfarrer)
Herr Christian Hecht    (Domvikar)
Herr Johannes Trümpler ( Domorganist) 

Herr Ulrich Clausen (Vorsitzender)
Herr Gregor Hirschmann (Stellvertreter) 

Herr Stefane Beemelmans 
Frau Elvira Eichner
Herr Manfred Evens 
Frau Birgit Hemm 
Frau Christina Hille 
Frau Maria Klinge 
Frau Eva-Maria Scholze 
Frau Barbara Tillmann-Zeppenfeld 

Seniorenseelsorge

Seniorenarbeit
Maria Klinge Tel. 0351 4844714
oder

Sprechstunde:
jeden Mittwoch von 10:00 - 11:30

Seniorentreff
  jeweils 9:00 mit Hl. Messe im Dompfarramt nach Vermeldung




Club 60

Club 60

Zu den Treffen des "Club 60 der Domgemeinde" sind alle interessierten Seniorinnen und Senioren der umliegenend Gemeinden herzlich ins Haus der Kathedrale mit eingeladen.

„Club 60“ - Jahresprogramm 2020

Freitag 03.01., 15.00 Uhr
Aktuelles zum Jahresbeginn!
Herr Dompfarrer Norbert Büchner 

Freitag 07.02., 15:00 Uhr
Reisebericht England / Schottland (Kathedralen und Kirchen)
Herr Dr. Heinze

Freitag 06.03., 18:00 Uhr
Wir beten den Kreuzweg
in der Kathedrale mit.

Freitag 03.04., 15:00 Uhr
„Walter von der Vogelweide“
Herr Hansjürgen Scholze

Freitag 08.05., 15:00 Uhr
Wie entstand das neue Testament?
Herr Pfarrer Ullmann

Freitag 04.09., 15:00 Uhr
Indien, ein Buch mit 7 Siegeln?
Frau Dr. Icke – Schwalbe

Freitag 02.10., 15:00 Uhr
30 Jahre Deutsche Einheit (Aktuell)
Herr Dr. Daniel Frank

Freitag 06.11., 15:00 Uhr
Meine Eindrücke von New York
Herr Pfr. Dr. Martin Leipzig

Freitag 04.12., 15:00 Uhr
Begegnung im Advent
Fam. Klut und Helfer

Ansprechpartner: Herr Klut Tel.: 0351/4845656/ 015782558803

 

Geschichte der Dompfarrei

Von der Zeit August des Starken bis heute

Im Jahr 1697 konvertierte Kurfürst Friedrich August I., genannt August der Starke, zum katholischen Glauben. Damit erwachte in Dresden wieder katholisches Leben. Bis dahin war es Katholiken nur möglich, heimlich an Gottesdiensten in den Gesandtschaften katholischer Fürstenhäuser teilzunehmen. Weihnachten 1699 wurde der erste öffentliche katholische Gottesdienst nach der Reformation in der Schlosskapelle in Moritzburg gefeiert. Ab 1708 konnte endlich in Dresden selbst Eucharistie gefeiert werden. August der Starke hatte das Klengelsche Opernhaus am Taschenberg zur Hofkirche umbauen und ausstatten lassen. Damit begann auch die Geschichte der heutigen Domgemeinde. Um 1700 lebten in Dresden bereits ca. 2000 Katholiken, die freilich in ihren Bürgerrechten weithin eingeschränkt waren. Erst unter der Regierung Friedrich August II. und dessen Gemahlin Maria Josepha wurde 1739 bis 1754 die Katholische Hofkirche, heute Kathedrale des Bistums Dresden-Meißen, errichtet. Gerade der Kurfürstin verdanken wir, dass sich katholisches Leben wieder entfalten konnte. Sie stellte sich immer wieder schützend und unterstützend vor die kleine katholische Gemeinde hier im Land der Reformation. Die im Stil des italienischen Spätbarock erbaute Kirche war von Anfang an nicht nur für das Fürstenhaus bestimmt, sondern auch Pfarrkirche für die weit verstreut lebenden Katholiken. Damals erstreckte sich das Pfarrgebiet über weite Teile Sachsens.

Zahlreiche soziale Einrichtungen, die vom Fürstenhaus gestiftet wurden, belebten die seelsorgliche Arbeit. Vor allem war es aber auch die Pflege der großen Kirchenmusik, die vom Königshaus gefördert wurde und die die berühmte Dresdner Hofkirchenmusik begründete. Bis jetzt wird sie an den hohen Feiertagen gepflegt. Dazu gehörte auch 1708 die Neugründung der Dresdner Kapellknaben, die bis heute die sonntäglichen Eucharistiefeiern festlich gestalten.

Mit dem Einzug der Industrialisierung in Sachsen von der Mitte des 19. Jahrhunderts an wuchs auch die Zahl der Gemeindeglieder. Tochtergemeinden wurden gegründet. Das Vereinsleben erblühte und gab den aus vielen Teilen Deutschlands zugewanderten Menschen eine kirchliche Heimat. Einen herben Schlag erlebte die Gemeinde bei der Bombardierung der Stadt Dresden am 13. Februar 1945, als auch die Hofkirche zerstört wurde. Über Nacht war die Gemeinde mit rund 10.000 Gemeindegliedern auf 300 geschmolzen. Erst mit dem Wiederaufbau des Stadtzentrums wuchs allmählich auch die Gemeinde, die heute ca. 1.700 Glieder zählt.

Pfarrbüro

Regina Cernoch
Sekretariat
0351 4844-712
0351 48 44-812

Adresse

Schloßstraße 24
01067 Dresden

Kontakt

Norbert Büchner
Dompfarrer
0351 4844 715

Kontakt

Christian Hecht
Domvikar
0351 4844 731